Cookie-Einstellungen
MLB

Miller schließt sich Diamondbacks an

SID
Shelby Miller kommt per Trade von den Atlanta Braves
© getty

Die Arizona Diamondbacks sorgen erneut für Furore auf dem Transfermarkt und sichern sich die Dienste von Shelby Miller - ein Dreigestirn geht dafür im Gegenzug zu den Atlanta Braves. Auch bei den Chicago Cubs dreht sich das Spielerkarussell eifrig. Und: Die Baltimore Orioles machen bei Chris Davis ernst.

Miller von Atlanta nach Arizona:Die Atlanta Braves traden Starting Pitcher Shelby Miller zu den Arizona Diamondbacks. Neben Superstar Zack Greinke, dessen Verpflichtung vor wenigen Tagen bereits für Aufsehen gesorgt hatte, sichern sich die D-Backs mit dem 25-Jährigen einen weiteren der wohl heißesten Spieler auf dem Transfermarkt (3.02 ERA).

Allerdings auch zu einem happigen Preis: Mit Outfield-Prospect Ender Inciarte, Pitcher Aaron Blair and Dansby Swanson wird viel Talent im Gegenzug nach Atlanta geschickt. Vor allem die Entscheidung, Shortstop Swanson abzugeben, überrascht: Der 21-Jährige wurde erst im Sommer an erster Stelle gedraftet.

Swanson wird der vierte Spieler der MLB-Geschichte, der getradet wird, bevor er sein Debüt in der Major League gibt. Im letzten Halbjahr kam er in der Minor League für die Hillsboro Hops zum Einsatz.

Cubs verpflichten Zobrist: Die Chicago Cubs nehmen Second Baseman Ben Zobrist unter Vertrag. Gleichzeitig wird Starlin Castro an die New York Yankees abgegeben, um Platz auf der Second Base zu machen. Im Gegenzug erhalten die Cubs Adam Warren und einen weiteren, bisher ungenannten Spieler von den Yankees.

Der Vertrag von Zobrist läuft über vier Jahre und verspricht "Zoorilla" 56 Millionen Dollar. Außerdem beinhaltet er eine Klausel, die es ihm nicht erlaubt, den Verein in den ersten drei Jahren zu verlassen. In Chicago trifft Zobrist auf Manager Joe Maddon, unter dem er bereits in Tampa Bay gespielt hat.

"Ben ist ein Siegertyp. Seine Offense, seine Defense, sein Baserunning. Er ist einer der vielseitigsten Spieler der Liga", schwärmt Cubs-Präsident Theo Epstein von Zobrist.

Der dremalige All-Star Castro erhält in New York einen 38 Millionen Dollar schweren Vertrag über vier Jahre. Der bisher ungenannte Spieler, der die Yankees für ihn nach Chicago verlässt, soll ESPN-Informationen zufolge Infielder Brendan Ryan sein.

150-Millionen-Dollar-Angebot für Davis? Laut Roch Kubatko von masnsports.com machen die Baltimore Orioles ernst bei dem Versuch, First Baseman Chris Davis zu halten. Angeblich sollen Besitzer Peter Angelos und GM Dan Duquette Davis´ Agenten Scott Boras ein Angebot in Höhe von circa 150 Millionen Dollar gemacht haben.

Der bisher höchste dotierte Vertrag der Orioles ist der Sechsjahresvertrag von Adam Jones über 86,5 Millionen Dollar. Über die Länge des angeblichen 150-Millionen-Dollar-Vertrags machte Kubatko keine Angaben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung