Cookie-Einstellungen
Olympia

Wank verdrängt Freitag aus DSV-Team

SID
Andreas Wank steht im DSV-Kader für den Teamwettbewerb in Sotschi
© getty

Für Richard Freitag (Aue) sind die Olympischen Spiele in Sotschi vorzeitig beendet. Der Sachse verlor das interne Ausspringen gegen Andreas Wank (Oberhof) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) und muss im Teamwettbewerb am Montag (18.30/21.30 Uhr MEZ/OZ) zuschauen. Freitag landete in allen drei Trainingsdurchgängen hinter seinen Teamkollegen.

Severin Freund (Rastbüchl) und Marinus Kraus (Oberaudorf) waren für den letzten Skisprung-Wettbewerb der Winterspiele gesetzt und verzichteten wie zahlreiche andere Athleten auf einen Start. Insgesamt nutzten nur 27 Springer die Gelegenheit zum Training.

Der Olympia-Kalender

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung