Cookie-Einstellungen
Olympia

Russland mit Wyglegschanin

SID
Maxim Wyglegschanin ist für die russische Staffel nominiert worden
© getty

Die beiden besten russischen Skilangläufer Alexander Legkow und Maxim Wylegschanin sind nach ihrer überraschenden Nichtberücksichtigung für das olympische Klassikrennen über 15 km für den Staffelwettbewerb am Sonntag (11.00/14.00 Uhr MEZ/OZ) nominiert worden.

Legkow, der das letzte Weltcup-Rennen vor Olympia gewonnen hatte, und Wylegschanin, Vierter im Skiathlon von Sotschi, sind für die beiden Freistil-Positionen vorgesehen.

Die russischen Langläufer haben bei ihren Heimspielen noch keine Medaille geholt, die Frauenstaffel kam am Samstag nur auf den sechsten Platz. Gerade auf Legkow ruhten in Sotschi große Hoffnungen, doch der Gesamtweltcup-Dritte hat sich offenbar den Zorn des russischen Verbandes zugezogen, da er statt mit dem Nationalteam beim Schweizer Coach Reto Burgermeister trainiert.

Die ebenfalls kriselnden Norweger setzen indes als Staffel-Schlussläufer auf ihren formschwachen Superstar Petter Northug. Der Doppel-Olympiasieger von Vancouver 2010 hatte seinen Staffelplatz zur Verfügung stellen wollen, doch die beiden Alternativen - Sprint-Olympiasieger Ola Vigen Hattestad und Biathlet Lars Berger - konnten die sportliche Leitung nicht überzeugen.

Der Olympia-Kalender

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung