Cookie-Einstellungen
Olympia

Contin geht es besser

SID
Alexis Contin befindet sich auf dem Weg der Besserung
© getty

Die Chancen der deutschen Herren auf einen Einsatz in der Eisschnelllauf-Teamverfolgung bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi (22. Februar) haben sich verringert. Der Gesundheitszustand des Franzosen Alexis Contin hat sich nach Angaben seiner Ärzte verbessert, der Startverzicht seiner Equipe für das abschließende Rennen ist unwahrscheinlich.

Das deutsche Trio steht auf dem ersten Platz der Reserveliste und würde bei einem Ausfall der Franzosen, die keinen Ersatzläufer haben, nachrücken.

Ende Januar hatten französische Ärzte beim 27-jährigen Contin die Schilddrüsenkrankheit Hyperthyreose diagnostiziert, seine Olympiaträume drohten zu platzen. Zum Auftakt der Eisschnelllauf-Wettbewerbe in Sotschi hatte der mehrfache Inlineskating-Weltmeister noch auf das 5000 m-Rennen verzichtet, am Samstag startet er über 1500 m.

Der Olympia-Zeitplan

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung