Olympia

Favoritinnen-Sterben beim Tennisturnier

SID
Agnieszka Radwanska, Platz 4 der Weltrangliste, war nicht der einzige Star der früh ausschied

Rio de Janeiro scheint für die Mitfavoritinnen des olympischen Tennis-Turniers kein gutes Pflaster zu sein: Gleich am Auftakttag schieden mit Agnieszka Radwanska (Polen/Nr. 4), Venus Williams (USA/Nr. 5) und Roberta Vinci (Italien/Nr. 6) drei Top-Ten-Spielerinnen aus.

WTA-Weltmeisterin Radwanska unterlag der Chinesin Zheng Saisai mit 4:6, 5:7 und zertrümmerte sogar ihr Racket. Damit hat Melbourne-Siegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2) in ihrer Hälfte des Tableaus eine große Kontrahentin weniger.

Die bereits 36-jährige Williams, Goldmedaillen-Gewinnerin der Einzel-Konkurrenz von Sydney 2000, verlor mit 6:4, 3:6, 6:7 (5:7) gegen die Belgierin Kirsten Flipkens. US-Open-Finalistin Vinci zog im Duell mit Anna Karolina Schmiedlova (Slowakei) mit 5:7, 4:6 den Kürzeren.

Die deutsche Medaillenhoffnung Kerber bestreitet am Sonntag ihre Auftaktpartie gegen die Kolumbianerin Mariana Duque-Marino.

Alles zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung