Cookie-Einstellungen
Olympia

Kanu-Olympiasiegerin droht das Aus

SID
Kanu-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt droht das Aus für die Spiele in London
© Getty

Kanu-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt droht nach ihrem verletzungsbedingten Ausfall beim Heim-Weltcup in Duisburg das Aus für die Olympischen Spiele in London. Die achtmalige Weltmeisterin aus Lampertheim erlitt beim Einpaddeln eine Zerrung im Schulterbereich und trat zum 500-Meter-Vorlauf nicht an.

Rivalin Silke Hörmann erreichte dagegen als Zweite des Halbfinales den Endlauf am Samstag und kann dort aus eigener Kraft die Olympia-Fahrkarte lösen.

"Bei Platz eins bis drei ist sie durch. Ansonsten entscheidet der Trainerrat am Sonntag - möglich ist auch ein Ausscheidungsrennen zwischen den beiden Athletinnen", sagte Sportdirektor Jens Kahl der Nachrichtenagentur dapd.

Die 26-jährige Reinhardt hatte vor einer Woche beim Weltcup in Posen Rang drei belegt, hätte diese Leistung auf der Wedau lediglich bestätigen müssen.

In glänzender Verfassung präsentierten sich über 1.000 Meter die Zweiercanadier. Die Weltmeister Tomasz Wylenzek/Stefan Holtz und Peter Kretschmer/Kurt Kuschela erreichten als Vorlauf-Gewinner direkt das Finale. Das dort bessere deutsche Boot fährt zu den Sommerspielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung