Cookie-Einstellungen
Olympia

Biathlon: Mixed-Staffel bei Olympia in Peking mit zwei Debütanten

SID
Vanessa Voigt wird als Startläuferin der Mixed Staffel bei den Olympischen Winterspielen fungieren.

Das Quartett Vanessa Voigt, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Philipp Nawrath wird beim Olympia-Auftakt der Biathleten in der Mixed-Staffel am Samstag (10 Uhr) die Medaillen ins Visier nehmen. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag mit.

Hoffnungsträgerin Franziska Preuß wird nach ihrer Fußverletzung und Corona-Infektion noch nicht an den Start gehen. "Mixed ist eines der schwierigsten Rennen", sagte Herrmann: "Es wird ein knappes Rennen. Wir haben die aktuell stärksten aufgestellt, aber über Medaillen nachzudenken, wäre falsch. Jeder muss sein Maximum rausholen, dann sind wir in Schlagdistanz."

Startläuferin Voigt freute sich über ihr anstehendes Olympia-Debüt. "Das ist eine große Ehre", sagte die 24-Jährige. Auch für Schlussläufer Nawrath ist es der erste Einsatz unter den fünf Ringen. "Ein Kindheitstraum wird hier definitiv wahr", betonte der 28-Jährige.

Doll schraubte die Erwartungen für das Rennen indes ein wenig zurück. "Wir können auf jeden Fall mitmischen, aber man muss aktuell einfach sagen: Wenn andere Nationen ein perfektes Rennen machen, haben wir es schwer. Wenn wir ein sehr gutes Rennen machen, können wir unsere Chancen bewahren", sagte Doll, der den Massenstart bei der Generalprobe in Antholz gewonnen hatte.

Im Rennen über 4x6 km werden zuerst die beiden Frauen nacheinander ins Rennen gehen, dann übernehmen die Männer. Besonders der starke Wind in Zhangjiakou etwa 1650 Meter über dem Meeresspiegel wird ein Thema sein. "Es ist für alle schwierig. Es wird sicher spannend, ich hoffe mal, dass es trotzdem fair bleibt", sagte Herrmann.

Die Mixed-Staffel ist seit 2014 Teil des olympischen Programms, der vierte Platz des deutschen Quartetts in Sotschi war aufgrund des positiven Dopingtests von Evi Sachenbacher-Stehle nachträglich aberkannt worden. In Pyeongchang verpasste das DSV-Team die Bronzemedaille im Zielsprint ebenfalls knapp, nachdem Schlussläufer Arnd Peiffer eine Strafrunde hatte drehen müssen.

Die einzige Mixed-Staffel des Olympia-Winters in Oberhof über 4x7,5 km gewann Norwegen vor Belarus und Frankreich. Das deutsche Quartett um Doll, Roman Rees, Vanessa Hinz und Voigt war auf dem sechsten Platz gelandet.

Biathlon bei Olympia 2022: Zeitplan

TagDatumUhrzeit (MEZ)Wettkampf
2Sa., 5. Februar10:004 × 6 km Mixed-Staffel
4Mo., 7. Februar10:0015 km Einzel Damen
5Di., 8. Februar09:3020 km Einzel Herren
8Fr., 11. Februar10:007,5 km Sprint Damen
9Sa., 12. Februar10:0010 km Sprint Herren
10So., 13. Februar10:0010 km Verfolgung Damen
10So., 13. Februar11:4512,5 km Verfolgung Herren
12Di., 15. Februar10:004 × 7,5 km Staffel Herren
13Mi., 16. Februar08:454 × 6 km Staffel Damen
15Fr., 18. Februar10:0015 km Massenstart Herren
16Sa., 19. Februar10:0012,5 km Massenstart Damen
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung