Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: DSV-Staffel triumphiert - erster Sieg seit 1504 Tagen

Von SPOX / SID
Arnd Peiffer startet heute für die Biathlon-Staffel der Herren.

Die deutsche Männer-Staffel hat nach ihrem WM-Debakel eine überraschende Wiederauferstehung gefeiert und den ersten Weltcupsieg seit über vier Jahren gefeiert.

Angeführt von einem bärenstarken Erik Lesser triumphierten Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Nawrath in Nove Mesto nach überzeugenden Leistungen am Schießstand und in der Loipe deutlich vor Russland und Norwegen. Zuletzt hatte ein DSV-Quartett vor 1504 Tagen am 21. Januar 2017 in Antholz ein Rennen über die 4x7,5 km gewonnen.

Bei der dritten Podiumsplatzierung des Winters lagen Peiffer und Co. nach nur fünf Nachladern 1:39,9 Minuten vor den Russen (0+8) und 1:49,0 Minuten vor dem Weltmeister (3+9). Norwegen sicherte sich durch Platz drei die kleine Kristallkugel für die Disziplin-Wertung.

Bei der WM-Staffel vor 13 Tagen waren die deutschen Männer noch auf einem schwachen siebten Rang gelandet. Vor allem Lesser hatte in Pokljuka als Startläufer einen unerklärlichen Einbruch erlebt, diesmal aber überzeugte der 32-Jährige und legte den Grundstein für den Sieg.

Der Weltcup wird am Samstag mit den Sprints der Frauen über 7,5 km und der Männer über 10 km fortgesetzt. Die Verfolger am Sonntag schließen Teil eins der Veranstaltung in Nove Mesto ab.

Biathlon: Staffel der Herren in Nove Mesto - Der Endstand

PlatzLandZeitDifferenz
1.Deutschland1.12:28
2.Russland +1:21.7
3.Norwegen

 

+1:33.2
4.Slowenien +2:13.2
5.Frankreich +2:14.7
6.Österreich +2:17.0
7.Italien +2:48.1
8.Belarus +3:26.6
9.Ukraine +4:03.3
10.Tsschechien +4:21.6

Biathlon: Staffel der Herren in Nove Mesto im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Deutschland gewinnt!

Nach mehr als vier Jahren gewinnen die deutschen Biathlon-Herren beim 4x7,5km-Rennen in Nove Mesto wieder einen Staffel-Wettkampf! Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Nawrath erwischten alle einen richtig starken Tag. Als Startläufer drückte Erik Lesser auf der letzten Runde aufs Tempo und lief auf den ersten Platz, den das DSV-Team bis zum Ende nicht mehr abgeben sollte: Während Dolls Einsatz wurde der Vorsprung etwas größer, für die Vorentscheidung konnte dann Peiffer sorgen. Durch zwei Nachlader beim Liegendschießen mussten die Franzose einen Rückstand von 30 Sekunden hinnehmen und weil der französische Schlussläufer Emilien Jacquelin bei seinem ersten Schießen dreimal in die Strafrunde musste, war das Rennen zu diesem Zeitpunkt schon entschieden - Nawrath lief den Sieg souverän nach Hause. Russland sicherte sich dahinter den zweiten Platz, die norwegische Staffel wird Dritter und schnappt sich die kleine Kristallkugel für den Staffel-Weltcup. Für die Männer geht es direkt morgen mit dem 10km Sprint weiter. Vielen Dank fürs Mitlesen, Glückwunsch an das deutsche Team und ein schönes Wochenende!

Slowenien auf der Vier

Slowenien entscheidet den Zielsprint gegen Frankreich für sich! Dahinter kommt der Österreicher ins Ziel.

Russland holt sich den zweiten Platz!

Johannes Thingnes Bø macht nochmal richtig Druck von hinten, aber Eduard Latypov sichert den zweiten Platz für Russland. Norwegen wird mit drei Strafrunden Dritter, schnappt sich jedoch die kleine Kristallkugel!

Deutschland gewinnt!

Jetzt ist es offiziell! Deutschland gewinnt die 4x7,5km Staffel der Herren in Nove Mesto!

Nawrath bringt den Sieg nach Hause!

Philipp Nawrath sieht schon das Ziel!

29,1 km

Philipp Nawrath geht auf den letzten Streckenabschnitt. Gleich kann er sich feiern lassen.

Wo bleiben die Franzosen?

Nach dem Schießdebakel des Stehendanschlags macht es Jacquelin nun besser und bleibt fehlerfrei.

8. Schießen

Lemmerer kommt nicht ohne Nachlader aus. Mit der vorletzten Patrone eliminiert er die letzte Scheibe. Das ist zunächst der fünfte Platz für ihn.

8. Schießen

Norwegen muss wieder in die Strafrunde! Russland bleibt hingegen fehlerfrei und schiebt sich auf Rang zwei.

8. Schießen

Johannes Thingnes Bø leistet sich zwei Fehler! Das ist die endgültige Entscheidung.

8. Schießen

Überragend, Philipp Nawrath! Jetzt kann er sich voll aufs Laufen konzentrieren und die letzte Runde absolvieren!

8. Schießen

Philipp Nawrath bleibt fehlerfrei! Für das DSV-Team läuft er nun dem Sieg entgegen!

8. Schießen

Jetzt geht es zum finalen Schießen! Es zählt für Deutschland und Philipp Nawrath!

26,6km

Johannes Thingnes Bø kommt etwas näher heran. Sein Rückstand beträgt 1:29 Minuten. Der Russe dahinter kommt nicht ganz hinterher.

Arnd Peiffer im Interview

"Wenn es nach manchen Leuten geht, muss man nach einer schlechten Leistung direkt seine Karriere beenden.", äußert sich Arnd Peiffer über die Lesser-Kritik nach der WM im ZDF-Gespräch. Er bezeichnet seinen Kollegen als "fantastischen Startläufer".

7. Schießen

Hinter dem Norweger sortieren sich Russland und Österreich ein! Für Österreich ist nun übrigens Harald Lemmerer dabei.

7. Schießen

Johannes Thingnes Bø geht als Zweiter mit 1:41 Minuten vom Schießstand auf die Strecke.

7. Schießen

Der Franzose weiß anscheinend nicht, wo er hindrehen muss. Er muss vier Strafrunden laufen, damit sind sie aus dem Rennen um das Podest raus!

7. Schießen

Was macht der Franzose? Er beginnt mit zwei Fehlern! Und auch die folgenden drei Schüsse gehen daneben - Wahnsinn! Das ist die ganz große Chance für Deutschland!

7. Schießen

Direkt der erste Schuss geht daneben, danach trifft der Deutsche aber alle Schüsse inklusive Nachlader!

7. Schießen

Jetzt zählt es am Schießstand! Liegend muss Philipp Nawrath zuerst seinen Job erledigen.

24,1 km

Bei 24,1 km hat Frankreich sogar noch einen größeren Rückstand! 43,9 Sekunden beträgt der Rückstand nun. Hoffentlich überzieht der Deutsche nicht, aber aktuell sieht das wirklich fantastisch aus!

Die ersten Überrundungen

Philipp Nawrath überrundet die Staffeln aus Lettland und Belgien. Die beiden Läufer müssen dann das Rennen beenden.

Österreich auf dem dritten Platz

Mit einem Vorsprung von 13 Sekunden auf Norwegen, Italien, Slowenien und Russland wechseln die Österreicher!

Der französische Läufer

Emilien Jacquelin ist der französische Schlussläufer. Das ist natürlich ein harter Brocken für den Deutschen.

Letzter Wechsel

Mit einem kleinen Wackler geht es für den Deutschen los. Frankreich wechselt mit einem Rückstand von 36,7 Sekunden, das ist noch mehr geworden!

Letzter Wechsel

Jetzt erfolgt der Wechsel auf Philipp Nawrath! Arnd Peiffer hat einen fantastischen Job gemacht.

21,6 km

Simon Desthieux kommt nicht näher heran. 32,8 Sekunden beträgt nun der Rückstand der Franzosen

20,9 km

Der Abstand wird weiter ausgebaut! Arnd Peiffer hat nun 31 Sekunden Vorsprung. Er hatte übrigens die schnellst Schießzeit im Stehendanschlag. Das Glück war aber auch ein treuer Begleiter, denn der Wind bei den Verfolgern hinter Frankreich war stärker.

6. Schießen

Leitner hat nun einen kleinen Vorsprung, der Slowende Bauer kommt er 16 Sekunden hinter ihm durch die Zeitmessung.

6. Schießen

Nach einer Windböe können die Verfgolger erst wieder schießen. Das kostet Zeit! Mit Nachladern kommt Felix Leitner als erster vom Stehendschießen weg, Norwegen muss in die Strafrunde!

6. Schießen

Desthieux muss ebenfalls einmal nachladen und geht mit 29,1 Sekunden Rückstand auf Verfolgungsjagd.

6. Schießen

Einmal muss Peiffer nachladen und trifft diesen Nachlader direkt! Er wird als Erster wechseln!

6. Schießen

Der Wind wird noch etwas wilder. Wir dürfen gespannt sein, was Arnd Peiffer nun leisten kann!

Doll im Interview

"Es macht tausendmal mehr Spaß, vorneweg zu laufen. Das Material hat heute richtig gut gepasst.", freut sich Benedikt Doll im ZDF-Interview.

18,4km

Der Vorsprung von Peiffer wird noch größer! 31,9 Sekunden sind es mittlerweile.

Peiffer profitiert von seiner Routine

Arnd Peiffer ist am Schießstand cool geblieben, hat kurz justiert und dann ganz sicher geschossen.

5. Schießen

Leitner bleibt fehlerfrei! Und auch Tarjei Bø ist wieder mit in der Verfolgergruppe, führt diese jetzt sogar an!

5. Schießen

Mit einem Rückstand von 29,5 Sekunden kommt der Franzose zurück auf die Strecke.

5. Schießen

Sauber! Arnd Peiffer bleibt fehlerfrei, das muss der Franzose jetzt erstmal kontern! Und Desthieux muss zweimal nachladen!

5. Schießen

Arnd Peiffer hat seine erste Laufrunde geschafft und kommt nun zum Liegendschießen.

Desthieux schleicht sich heran

Simon Desthieux kommt langsam näher. Bei 16,6km sind es nur noch 8,5 Sekunden, die ihn vom führenden Deutschen trennen.

Verfolger verlieren mehr Zeit

Der Österreicher Leitner führt das Verfolgertrio an. Sie kommen nicht weiter heran und müssen sogar noch ein paar Sekunden mehr Rückstand einstecken.

15,9 km

Peiffer kommt ganz gut in sein Rennen und hält den Abstand ungefähr gleich. Simon Desthieux ist nun 9,6 Sekunden hinter dem Deutschen.

Was machen die Norweger?

Knapp 60 Sekunden sind die Norweger schon zurück, sie liegen beim Wechsel auf dem achten Rang.

2. Wechsel

Die Verfolger sind weiterhin direkt zusammen. Sie haben noch etwas Zeit verloren und liegen nun 46 Sekunden hinter Peiffer.

2. Wechsel

Der Wechsel ist erfolgt! Arnd Peiffer geht mit einem Vorsprung von 10,1 Sekunden auf seine Runden.

2. Wechsel

Arnd Peiffer wird nun gleich übernehmen!

Die Verfolger

Österreich, Slowenien und die Ukraine laufen direkt hintereinander und haben knapp 45 Sekunden Rückstand.

14,1km

Es geht auf den letzten Abschnitt für Benedikt Doll. Er hält Fillon Maillet 11,6 Sekunden hinter sich!

Es läuft!

Im wahrsten Sinne des Wortes läuft es bisher für die DSV-Staffel! Drei Nachlader, keine Strafrunde und 11,8 Sekunden Vorsprung nach 13,4 Kilometern!

4. Schießen

Simon Eder geht für Österreich als Dritter auf die Strecke zurück. Fak und Pidruchnyi sortieren sich für Slowenien und die Ukraine dahinter ein.

4. Schießen

Frankreich geht an Norwegen vorbei, weil sich Dale viele Fehlschüsse leistet und einmal in die Strafrunde muss!

4. Schießen

Benedikt Doll leistet sich einen Fehler, trifft aber direkt mit dem ersten Nachlader!

4. Schießen

Doll ist wieder am Schießstand!

Lesser im Interview

"Ich wollte grundsätzlich ein vernünftiges Rennen machen, ohne mir Ziele zu setzen.", sagte Erik Lesser gerade im Interview. Das war wirklich mehr als vernünftig.

10,9km

Doll kann den Vorsprung noch etwas ausbauen! 9,6 Sekunden beträgt der Puffer nun. Fillon Maillet liegt 24,4 Sekunden hinter Doll.

Vorsprung von Doll

7,4 Sekunden Vorsprung hatte Doll nach dem Schießen. Das hat er richtig gut gemacht! Der Norweger war auch fehlerfrei, der Deutsche konnte aber schneller schießen.

3. Schießen

Tschechien und Frankreich müssen jeweils nachladen! Moravec muss zudem in die Strafrunde. Österreich geht auf Rang fünf auf die Loipe zurück.

3. Schießen

Sehr gut! Ganz locker schießt er alle Scheiben um und geht mit einem kleinen Abstand zurück auf die Strecke!

3. Schießen

Daumen drücken für Benedikt Doll!

3. Schießen

Doll und Dale kommen nun zum dritten Schießen!

9,1 km

Bei der nächsten Zwischenzeit laufen Lesser und Dale direkt hintereinander durch die Zeitmessung. Fillon Maillet holt immer weiter Zeit zum Tschechen Moravec auf.

Simon Eder

Etwas mehr als 40 Sekunden Rückstand haben die Österreicher aktuell. Für sie läuft nun Simon Eder!

Dale ist dran!

Dale macht es Doll schwer und kann den Rückstand schon etwas verkürzen.

Kanada stürzt

Der kanadische Läufer ist gestürzt und hat dabei Magazine verloren.

1. Wechsel

Mit einem Vorsprung von 3,9 Sekunden kann Lesser auf Benedikt Doll wechseln! Für Norwegen ist nun Dale auf der Strecke. Tschechien liegt weiter auf dem dritten Rang, Frankreich liegt mit einem Abstand zur Spitze von 13,8 Sekunden dahinter!

Wechsel steht an - Lesser drückt drauf

Erik Lesser wird sich nach seinem Einsatz keinen Vorwurf machen können. Er hat eine richtig gute Leistung gezeigt und setzt nun sogar noch einen drauf - er geht davon und wird als Erster wechseln!

6,6km

Laegreid und Lesser verlieren etwas auf den Verfolger Krcmar, der auf den Norweger nach dem Schießen drei Sekunden aufholen konnte.

Österreich

Komatz hält sich mit einem Abstand von 34 Sekunden nach 5,9 Kilometern auf dem siebten Rang!

Kleiner Vorsprung von Laegreid - Lesser holt auf!

6,6 Sekunden Vorsprung hatte Laegreid nach dem Schießen, Lesser kommt aber direkt heran und kann die Lücke zumachen!

2. Schießen

Lesser muss schon zweimal nachladen! Norwegen ist fehlerfrei bereits weg, Lesser kommt aber als Zweiter davon! Der Tscheche Krcmar musste ebenso nachladen, kommt aber auch ohne Strafrunde davon. Frankreich und Slowenien gelangen näher heran. Österreich sortiert sich dahinter ein.

2. Schießen

Der Stehendanschlag wird nun zeigen, ob Deutschland vorne mit dabei bleibt!

Konstantes Führungstrio

Lesser macht weiterhin die Führungsarbeit, die beiden anderen Staffelläufer kleben an ihm. Gleich kommt das zweite Schießen!

Stegmayr kämpft

Der Schwede Stegmayr hat große Probleme und kann das Tempo der Verfolger nicht mitgehen.

Ordentlicher Rückstand der Verfolger

Das Führungstrio läuft den anderen davon. Nach 4,1km haben die drei Staffeln schon 18 Sekunden Vorsprung. Frankreich führt die Verfolgergruppe an.

3,4 km

Bei der nächsten Zwischenzeit führt Lesser weiterhin. Der Norweger und der Tscheche sind aber direkt hinter ihm.

Komatz liefert

Auch Österreich wird wie gesagt zufrieden sein: David Komatz ist beim Schießen cool geblieben. Als Sechster konnte er sich wieder einreihen.

Balsam für die Seele

Das wird Erik Lesser sicherlich guttun! Nach der schwachen Leistung bei der WM kann er nun vorne laufen.

1. Schießen

Erik Lesser bleibt fehlerfrei und geht als Erster vom Schießstand zurück auf die Strecke. Hinter ihm reihen sich Norwegen und Tschechien ein. Österreich bleibt ebenso ohne Fehler!

1. Schießen

Sie müssen mit etwas mehr Wind auskommen! Liegend wird geschossen.

1. Schießen

Die Herren kommen zum ersten Schießen.

Ohne Zuschauer

Auch bei diesem Rennen müssen wir leider ohne Zuschauer auskommen. Die Läufer kommen gerade das erste Mal wieder durch das Stadion.

Lücke geschlossen

Drei Verfolger-Läufer haben es direkt geschafft, die Lücke zu schließen.

Kleine Lücke

Vorne laufen fünf Staffeln hintereinander. An der letzten Position dieser Führungsgruppe läuft Lesser. Nach einer kleinen Lücke kommen die Verfolger.

Was ist zu tun?

Die Läufer müssen dreimal eine 2,5km-Runde absolvieren. Es gibt jeweils ein Stehend- und ein Liegendschießen, für einen Fehlschuss müssen die Herren in die Strafrunde.

Wer holt sich die kleine Kristallkugel?

Norwegen ist heute sicherlich der Favorit. Bei einem Sieg werden sie den Staffel-Weltcup erringen.

Start

Das Rennen läuft!

Wie schlägt sich Lesser?

Erik Lesser ist der Startläufer für Deutschland. Was kann er nach dem WM-Debakel leisten?

Gleich geht es los

Die Startläufer stehen schon am Start bereit, gleich kann also der Startschuss erfolgen!

Wetter in Nove Mesto

Im Gegensatz zur Nordischen Ski-WM, die aktuell noch in Oberstdorf läuft, finden wir in Nove Mesto wirklich winterliche Temperaturen vor. Minus ein Grad und Wolken finden wir heute rund um die Strecke vor.

Österreich und Schweiz

Auch die Staffeln aus Österreich und der Schweiz erlebten bei der WM keinen guten Tag: Mit den Plätzen zehn und elf sowie sechs und neun Schießfehlern waren die Ergebnisse für sie ebenfalls keine Freude.

Personal-Wechsel bei Deutschland

Vor dem Rennen gab der DSV bekannt, dass die heutige Staffel in anderer Besetzung antreten wird. Statt Roman Rees, der bei der WM noch mit von der Partie war, wird Philipp Nawrath heute teilnehmen. Seinen Einsatz erleben wir zum Ende, denn er ist als Schlussläufer eingeplant. Nawrath hat in diesem Winter noch keine Weltcup-Punkte auf dem Konto, hat jedoch ordentliche Leistungen im IBU Cup gezeigt.

Letzte Staffel der Saison

Das heutige Rennen ist die sechste und damit letzte Staffel-Entscheidung in dieser Saison. Bei den ersten beiden Wettkämpfen schaffte es das deutsche Team immerhin auf den dritten Platz. Zwei Rennen gewannen jeweils Frankreich und die frischgebackenen Weltmeister aus Norwegen.

Enttäuschende Staffel bei der WM

Die Staffelentscheidung bei der WM ist erst knapp zwei Wochen her. Die Bilanz des DSV-Teams: ernüchternd. Nach einer ganz schwachen Laufleistung von Erik Lesser fiel das Team früh im Rennen auf den 20. Platz zurück und musste sich schließlich mit Rang sieben begnügen. Die Silbermedaille von Arnd Peiffer über 20km Einzel war Grund zum Jubeln, ansonsten blieben aber richtig gute Ergebnisse bei den Wettkämpfen aus.

Vor Beginn:

Bundestrainer Mark Kirchner nominierte dafür Vize-Weltmeister Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Erik Lesser und Philipp Nawrath. Vor allem Lesser strebt nach seinem WM-Desaster Wiedergutmachung an.

Vor Beginn:

Nach der enttäuschenden WM in Slowenien wollen die deutschen Biathleten wieder angreifen. Beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto geht es für die DSV-Männer in der Staffel über 4x7,5 km ab 15.20 Uhr um Wiedergutmachung.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker. Los geht es heute um 15.20 Uhr.

Biathlon: Staffel der Herren in Nove Mesto heute im TV und Livestream

Sowohl das ZDF als auch Eurosport/DAZN übertragen das Rennen heute im TV und Livestream.

Genauere Infos zur Übertragung erhaltet Ihr hier.

Biathlon in Nove Mesto: Das Programm der ersten Woche

DatumUhrzeitDisziplinGeschelcht
4.3.16:05 UhrStaffelwettkampfFrauen
5.3.15:20 UhrStaffelwettkampfHerren
6.3.11 UhrSprintwettkampfFrauen
6.3.15:40 UhrSprintwettkampfHerren
7.3.12 UhrVerfolgungswettkampfFrauen
7.3.16 UhrVerfolgungswettkampfHerren
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung