-->
Cookie-Einstellungen
UFC

UFC 252: Stipe Miocic verteidigt Titel - Daniel Cormier kündigt Rücktritt an

Von SPOX
Stipe Miocic gewann erneut gegen Daniel Cormier.

Stipe Miocic hat seinen Schwergewichtstitel bei UFC 252 gegen Daniel Cormier verteidigt. Der 37-Jährige ist nach Angaben von UFC-Präsident Dana White nun der "beste Schwergewichtskämpfer aller Zeiten".

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und sieh' den Kampf im Re-Live!

Die Punktrichter werteten den Kampf einstimmig für Miocic (49-46, 49-46, 48-47). Anders als UFC 251 wurde das Event im Trainingszentrum der UFC, dem UFC Apex, ausgetragen. Aufgrund der Corona-Pandemie waren keine Zuschauer zugelassen.

Cormier (22-3, 1 NC) hatte den besseren Start und entschied die erste Runde für sich. Danach kam Miocic (20-3) aber besser in den Kampf und kontrollierte die Clinch- und Wrestling-Situationen seines Kontrahenten. Zum Ende der zweiten Runde landete Miocic einen harten Treffer und schickte Cormier auf den Boden. Dieser wurde nur durch das Ende der Runde gerettet.

Miocic ließ sich in den kommenden Runden nicht auf weitere Nahdistanz-Situationen ein und verwaltete den Kampf aus der Distanz. Zum Ende eines teils zähen Kampfes landete Cormier zwar noch Treffer, für gefährlichere Aktionen fehlte ihm aber die Kraft.

Während des Kampfes gab es zwei kritische Situationen. Zunächst stach Cormier Miocic ins Auge. In der 3. Runde war es dann Cormier, dem ins Auge gestochen wurde. "Ich konnte den Rest des Kampfes nicht auf meinem linken Auge sehen", sagte Cormier danach.

UFC - Cormer kündigt Rücktritt an: "Das wird es für mich gewesen sein"

Wie es für Cormier weitergehen wird, ist noch unklar. Der 41-Jährige sagte, dass er nur an Titelkämpfen interessiert sei: "Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich noch einen angeboten bekommen. Daher wird es das für mich gewesen sein". Miocic dagegen wolle zunächst den Sommer genießen und sich anschließend Gedanken über seine Zukunft machen.

Bereits vor dem Kampf war mit der Zukunft der beiden spekuliert worden. UFC-Octagonsprecher Bruce Buffer sagte gegenüber SPOX, dass er sich einen Rücktritt des ehemaligen Zwei-Divisonen-Champion vorstellen könne, Miocic dagegen würde noch weiterkämpfen.

Beide Kämpfer trafen bereits zum dritten Mal aufeinander. Cormier gewann die erste Begegnung am 7. Juli 2018 durch K.o. in der ersten Runde bei UFC 226. Miocic revanchierte sich im Rückkampf und stoppte Cormier durch TKO in der vierten Runde bei UFC 241 am 17. August 2019.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung