UFC

UFC: Justin Gaethje knockt Cowboy Cerrone aus - jetzt gegen Khabib oder McGregor?

Von SPOX
Gaethje hatte Cerrone bereits am Boden, bevor der Referee einschritt.
© getty

Justin Gaethje hat das mit Spannung erwartete UFC-Duell im Leichtgewicht gegen Donald "Cowboy" Cerrone durch technischen K.o. in der ersten Runde für sich entschieden. Anschließend forderte "The Highlight" einen Titelkampf - würde aber auch gegen Conor McGregor antreten.

In der Rogers Arena in Vancouver landete der 30 Jahre alte Amerikaner Gaethje (21-2) die klareren Treffer und schickte Cerrone nach gut vier Minuten mit einer Rechten zu Boden. Mehrere Uppercuts folgten, bevor der Referee den Kampf schließlich nach vier Minuten und 18 Sekunden abbrach.

Gaethje, der seine letzten drei Fights allesamt durch K.o. in der ersten Runde gewonnen hat, forderte im Anschluss den Sieger des Duells zwischen Champion Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson. An einem Kampf gegen Conor McGregor sei er weniger interessiert: "Der Ire hat doch aufgehört. Ich will einen richtigen Kämpfer. Ich will den Sieger von Tony - Khabib."

Sollte McGregor allerdings ins Octagon steigen wollen, sei er dabei: "Wenn er nochmal kämpfen wird, will ich definitiv gegen ihn antreten. Er hat einen alten Mann ins Gesicht geschlagen, dafür möchte ich ihn fertig machen."

Für "Cowboy" war es die zweite vorzeitige Niederlage in Folge. "Es kotzt mich an, dass mir mein Arsch so schnell versohlt wurde", so der 36-Jährige. "Aber der Junge hat es wirklich drauf."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung