Tennis

ATP-Finals: Stefanos Tsitsipas schlägt erstmals Daniil Medwedew

SID
Tsitsipas hatte mit Federer im Halbfinale keine größeren Probleme.

Griechenlands Jungstar Stefanos Tsitsipas hat bei den ATP-Finals in London mit einem Erfolg gegen den russischen Überflieger Daniil Medwedew überrascht. Der 21-Jährige schlug seinen zwei Jahre älteren Kontrahenten, mit dem ihn eine besondere Rivalität verbindet, 7:6 (7:5), 6:4. Am Abend (ab 21 Uhr im Liveticker) bekommt es in der Gruppe "Andre Agassi" noch Alexander Zverev mit Rafael Nadal zu tun.

Im sechsten Duell mit Tsitsipas war es für Medwedew die erste Niederlage. Der US-Open-Finalist hatte sich in den vergangenen Monaten in herausragender Form präsentiert und sechs Finalteilnahmen auf der ATP-Tour in Serie verbucht.

Tsitsipas hatte den Weltranglistenvierten dennoch für sein vermeintlich "langweiliges" Spiel kritisiert, woraufhin dieser erklärte, er könne Tsitsipas "nicht mehr ernst nehmen".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung