-->
Cookie-Einstellungen
Radsport

Tour de France: Die 10. Etappe heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Tadej Pogacar gewann die letzte Etappe am Sonntag vor dem Ruhetag.

Nach dem gestrigen Ruhetag ist die Tour de France zurück! Auf der heutigen Etappe sind vor allem die Sprinter gefragt. SPOX hat für Euch alle Infos parat und verrät Euch, wo Ihr die Tour im TV und Livestream sehen könnt.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und sieh die Tour de France umsonst auf dem Eurosport-Channel!

Tour de France, 10. Etappe: Route, Uhrzeit

Um 13.30 Uhr erfolgt der Startschuss zur heutigen Etappe im Chateau-D'Oleron. Je nachdem, wie schnell die Fahrer heute sind, erreichen sie das Ziel in Saint-Martin zwischen 17.20 Uhr und 17.40 Uhr.

Tourdirektor Christian Proudhomme sagte im Vorfeld zur Etappe: "Allein die Tatsache, dass zwei Inseln durch eine Etappe der Tour verbunden werden, ist eine Premiere für das Peloton, das hier Gefahr läuft, nicht geschlossen in Saint-Martin-de-Ré anzukommen. Dieser wahrhaft 'maritime Ausflug' wird durch die Befestigungsanlagen von Vauban in Royan, Rochefort oder La Rochelle geprägt, aber vor allem die Streckenführung, die größtenteils an der Küste verläuft und Feuchtgebiete durchquert, die sich ebenso für Ausrutscher anbieten."

Tour de France: Das Etappenprofil der 10. Etappe

168.5 Kilometer müssen die Fahrer heute überwinden. Alles sieht nach einem Massensprint für die Sprinter aus, doch der Schein trügt.

Denn: Der Kurs verläuft über weite Teile direkt an der Atlantikküste. Daher ist die Gefahr von Windkanten ist sehr groß. Teams wie Ineos, Jumbo-Visma oder auch Bora um Peter Sagan sind bekannt, solche Windkanten zu fahren. Hektik im Feld scheint also garantiert.

Den Favoriten auf den Gesamtsieg droht bei unachtsamer Fahrweise ein womöglich folgenschwerer Zeitverlust, die Sprinter dagegen wollen in der besten Verfassung für das Ziel sein und könnten daher ebenfalls Opfer einer Windkante werden.

Die einzige Straße zur Ile d'Oleron überquerte die Tour erst einmal: 1983 war die kleine Insel Zielort. Erwartet worden war wie am Dienstag ein Sprint, doch es kam anders: Der Italiener Riccardo Magrini attackierte einen Kilometer vor dem Ziel und düpierte die schnellsten Fahrer im Feld. Ein Szenario, das sich auf der Ile de Re wiederholen könnte.

Tour de France: Die 10. Etappe im TV und Livestream sehen

Die Tour de France könnt Ihr in diesem Jahr auf zwei verschiedenen Jahr verfolgen: Sowohl die ARD als auch Eurosport haben sich die Übertragungsrechte an der Rundfahrt gesichert.

Bei Eurosport begleitet Euch folgendes Personal durch die Übertragung:

  • Kommentator: Karsten Migels
  • Experten: Jens Voigt, Rolf Aldag und Bernhard Eisel
  • Hintergrundinformationen: Ron Ringguth und Marc Rohde

Die ARD setzt in ihrer Übertragung, die Ihr auch im Livestream unter Sportschau.de sehen könnt, dagegen auf folgendes Personal:

  • Moderator: Michael Antwerpes
  • Kommentator: Florian Naß
  • Experte: Fabian Wegmann

Eurosport könnt Ihr natürlich auch im Livestream verfolgen, dieser ist aber kostenpflichtig. Ihr könnt den Eurosport-Livestream auch mit Eurem DAZN-Account sehen!

Das geht ganz einfach: Auf DAZN habt Ihr die Option, sowohl Eurosport als auch Eurosport 2 kostenlos zu sehen. So könnt Ihr mit Eurem DAZN-Abo die Tour de France, den Giro D'Italia, die Vuelta sowie Spitzentennis (US Open, French Open und Australian Open) und sogar die Olympischen Spiele live verfolgen.

Der Preis Eures DAZN-Abos ändert sich dabei nicht! Das DAZN-Abo kostet um 11,99 Euro im Monat oder im 119,99 Euro im Jahr. Bei beiden Varianten gibt es einen kostenlosen Probemonat dazu.

Tour de France: Die 10. Etappe im Liveticker verfolgen

SPOX bietet zu allen Etappen auch einen Liveticker an. Es wird aber sogar noch besser: Auf SPOX gibt es zu jeder Etappe auch einen User-Talk, in dem Ihr auch mit anderen Radsport-Fans austauschen könnt.

Tour de France: Gesamtwertung nach der 9. Etappe

Primoz Roglic eroberte das Gelbe Trikot auf der letzten Etappe. Der Favorit aus Slowenien hat 21 Sekunden Vorsprung auf Vorjahressieger Egan Bernal.

PlatzFahrerNationTeamZeit
1Primoz RoglicSLOJUMBO-VISMA38:40:01 Stunden
2Egan BernalCOLINEOS+0:21
3Guillaume MartinFRACOFIDIS+0:28
4Romain BardetFRAAG2R+0:30
5Nairo QuintanaCOLARKEA-SAMSIC+0:32
6Rigoberto UranCOLEF PRO CYCLING+0:32
7Tadej PogacarSLOUAE EMIRATES TEAM+0:44
8Adam YatesGBRMITCHELTON-SCOTT+1:02
9Miguel Angel LopezCOLASTANA PRO TEAM+1:15
10Mikel LandaESPBAHRAIN-MCLAREN+1:42
18Emanuel BuchmannGERBORA-HANSGROHE+5:45
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung