Cookie-Einstellungen
Motorsport

Spengler holt Pole in Spielberg

SID
Bruno Spengler startet in Spielberg von der Pole in den dritten Saisonlauf
© getty

Titelverteidiger Bruno Spengler (Kanada) hat beim Qualifying zum dritten Saisonlauf der DTM im österreichischen Spielberg die 15. Pole Position seiner Karriere gefeiert.

Vor dem Rennen am Sonntag machte Spenglers BMW-Teamkollege Marco Wittmann (Markt Erlbach) die Doppel-Pole für die Münchner perfekt. Dritter wurde der Italiener Edoardo Mortara als bester Audi-Pilot.

"Jede Pole ist wie die erste, es war einfach ein geiler Tag", sagte der momentane Gesamtzweite Spengler in der ARD: "Das Auto war sensationell, ich konnte pushen wie ich wollte."

Auf dem mit 4,326 km zweitlängsten Kurs der Saison war für den früheren Formel-1-Piloten Timo Glock (Wersau) dagegen zum dritten Mal bereits im zweiten Qualifikationsabschnitt Schluss. Der BMW-Fahrer geht am Sonntag nur vom zwölften Platz ins Rennen.

Gesamtspitzenreiter Mike Rockenfeller (Neuwied) fuhr im Audi zwar die achtbeste Zeit, startet aufgrund eines Vergehens aber nur vom 13. Rang. Im freien Training war der 29-Jährige während einer Gelbphase zu schnell unterwegs gewesen und wurde um fünf Positionen nach hinten versetzt.

Eine große Enttäuschung erlebte auch Vizemeister Gary Paffett (Großbritannien). Der Mercedes-Pilot musste seinen Wagen im Q3 mit technischen Problemen abstellen und startet nur von Rang neun. "Ich hatte plötzlich keine Leistung mehr und danach natürlich keine Chance. Wir müssen jetzt erstmal schauen, dass wir es bis zum Rennen hinbekommen", sagte Paffett.

Der DTM-Meisterschaftsstand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung