Leichtathletik

Leichtathletik-WM: Salazar-Schützling Donavan Brazier gewinnt Gold über 800 Meter

SID
Donavan Brazier lief WM-Rekord.

Donavan Brazier (USA) hat bei der Leichtathletik-WM in Doha die Goldmedaille über 800 m gewonnen. Der 22-Jährige setzte sich nach einer beeindruckenden Vorstellung in 1:42,34 Minuten vor Amel Tuka (1:43,47/Bosnien und Herzegowina) durch. Bronze sicherte sich der Kenianer Ferguson Cheruiyot Rotich in 1:43,82 Minuten.

Brazier gehört dem umstrittenen Nike Oregon Project an. Dessen Chefcoach Alberto Salazar (61) war am Dienstag wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden.

Titelverteidiger Pierre-Ambroise Bosse (Frankreich) war im Halbfinale ausgeschieden. Der Weltjahresbeste und Topfavorit Nijel Amos (Botswana) trat wegen Achillessehnenproblemen kurzfristig im Vorlauf nicht an. Der deutsche Meister Marc Reuther (Frankfurt) war im Vorlauf ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung