Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Jamaikanische-Frauenstaffel holt Gold

SID
Die Jamaikanische Frauenstaffel hat in Peking Gold geholt
© getty

Die Frauen-Staffel aus Jamaika mit der 100-m-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce hat bei der Leichtathletik-WM in Peking die Goldmedaille über 4x100 m gewonnen. Veronica Campbell-Brown, Natasha Morrison, Elaine Thompson und Fraser-Pryce als Schlussläuferin siegten in der zweitbesten je gelaufenen Zeit von 41,07 Sekunden vor den USA (41,68) sowie Trinidad und Tobago (42,03).

Das deutsche Quartett mit Rebekka Haase (LV Erzgebirge), Alexandra Burghardt (Mannheim), Gina Lückenkemper (Soest) und Verena Sailer (Mannheim) kam in 42,64 auf Rang sechs.

Die Niederlande um die 200-m-Weltmeisterin Dafne Schippers liefen in 42,33 auf den fünften Rang.

Die letzte Medaille für eine deutsche 4x100-m-Staffel hatte es 2009 bei der Heim-WM in Berlin mit Bronze gegeben.

Alle WM-Entscheidungen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung