Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Dopingskandal: Auch Allison Randall positiv

SID
Allison Randell ist mit 61,21 m Landesrekordhalterin auf Jamaika
© getty

Diskuswerferin Allison Randall gehört zu den fünf jamaikanischen Leichtathleten, die bei den nationalen Trials im Juni positiv auf Dopingmittel getestet worden sind.

Die Olympiateilnehmerin wurde von der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur JADCO über den positiven Test auf die verbotene harntreibende Substanz Hydrochlorothiazid informiert. Das Präparat wird unter anderem zur Senkung des Blutdrucks verwendet.

Die 25-Jährige, mit 61,21 m Landesrekordlerin, beteuerte ihre Unschuld: "Ich bin extrem schockiert. Ich habe niemals wissentlich manipuliert, hatte nie das Verlangen oder die Absicht zu manipulieren."

Ein schwarzer Tag in der Leichathletik: Tyson Gay und Asafa Powell wohl gedopt

Zuvor hatten bereits der frühere 100-m-Weltrekordler Asafa Powell und Topsprinterin Sherone Simpson positive A-Proben bekannt gegeben. Nesta Carter, zweitschnellster Läufer der Saison über 100 m, gehört Medienberichten zufolge ebenfalls zu den mutmaßlichen Sündern. Nach Angaben des Jamaica Gleaner stehen auch Diskuswerfer Travis Smikle und Hochspringer Demar Robinson unter Verdacht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung