Beachvolleyball

Beachvolleyball-WM: Ittlinger/Laboureur als erstes deutsches Duo in der K.o.-Runde

SID
Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur stehen bei der Beachvolleyball-WM in der K.o.-Runde.

Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur (München/Friedrichshafen) sind bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg (LIVE auf DAZN) als erstes deutsches Duo in die K.o.-Runde der besten 32 Teams eingezogen.

Das neu formierte Team gewann sein zweites Gruppenspiel auf dem Center Court des umgebauten Tennisstadions am Rothenbaum gegen Nicole McNamara/Megan McNamara aus Kanada in zwei umkämpften Sätzen mit 2:0 (22:20, 25:23).

Über einen Auftaktsieg freuten sich Karla Borger/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen). Das Duo setzte sich mit 2:0 (21:15, 21:18) gegen Xue Chen/Wang Xinxin aus China durch.

Einen ebenfalls idealen Start in die Gruppenphase erwischten am Samstag die beiden Hamburger Herren-Teams Julius Thole/Clemens Wickler und Nils Ehlers/Lars Flüggen.

Bei ihrem Heimspiel siegten Thole/Wickler gegen die Außenseiter Patrick Kavalo/Olivier Ntagengwa (Ruanda) 2:0 (21:10, 21:15), Ehlers/Flüggen gewannen 2:0 (21:17, 21:14) gegen die Chilenen Marco Grimalt/Esteban Grimalt.

K.o.-Phase beginnt am Mittwoch

Insgesamt schickt der Deutsche Volleyball-Verband zehn Teams ins Rennen, sechs bei den Frauen, vier bei den Männern. Als Minimalziel wurde das Erreichen der Viertelfinals ausgegeben. Die K.o.-Phase startet am Mittwoch.

Insgesamt geht es in Hamburg um ein Preisgeld von einer Million US-Dollar (rund 880.000 Euro). Die Siegerteams erhalten je 60.000 Dollar, zudem sichern die Weltmeister ihrem Verband zwei Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung