Basketball

EuroLeague: Bayern München meldet sich mit Sieg gegen Olympiakos Piräus zurück

SID
Der FC Bayern München hat gegen Olympiakos Piräus gewonnen.

Der deutsche Basketball-Meister Bayern München hat sich nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in der EuroLeague zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic gewann nach einem starken Schlussviertel gegen Olympiakos Piräus mit 85:82 (43:44) und verbesserte sich in der Tabelle um zwei Plätze auf Position zehn.

Maodo Lo war mit 19 Punkten bester Korbschütze der Bayern im Audi Dome, Danilo Barthel kam auf 18 Punkte. Am Freitag setzen die Münchner mit dem Heimspiel gegen Panathinaikos Athen ihre "Greek Week" fort, ehe sie am Sonntag in der Bundesliga beim Mitteldeutschen BC antreten müssen.

Derweil bleibt Alba Berlin auf Erfolgskurs. Der deutsche Vizemeister gewann beim 92:80 (46:34) gegen Roter Stern Belgrad sein zweites Spiel nacheinander und wahrte auf Platz 13 der Tabelle die Chance auf eine Teilnahme an den Play-offs. Der Litauer Rokas Giedraitis war mit 22 Punkten bester Werfer der Berliner, Luke Sikma steuerte 18 Punkte bei.

Schon am Donnerstag geht es für Alba gegen Olympiakos Piräus weiter. Am Samstag sind in der Bundesliga die EWE Baskets Oldenburg zu Gast in Berlin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung