-->
Cookie-Einstellungen
Mehrsport

EuroLeague: Bayern München verliert knapp gegen Mailand

SID
Beim Pflichtspieldebüt von Trainer Andrea Trinchieri haben die Basketballer von Bayern München zum Start ihrer EuroLeague-Saison eine unglückliche Niederlage kassiert.
© imago images / Philippe Ruiz

Beim Pflichtspieldebüt von Trainer Andrea Trinchieri haben die Basketballer von Bayern München zum Start ihrer EuroLeague-Saison eine unglückliche Niederlage kassiert. Gegen die favorisierten Gäste von Armani Mailand verloren die Münchner knapp mit 79:81 (70:70, 31:32) nach Verlängerung.

Bester Werfer des deutschen Meisters von 2018 und 2019 war Neuzugang Wade Baldwin mit 18 Punkten, bei Mailand überzeugte der ehemalige Münchner Malcolm Delaney mit 17 Zählern.

Beide Teams schenkten sich über die gesamte Partie nichts. Immer wieder wechselte die Führung, keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen. In der Verlängerung sorgte Shavon Shields wenige Sekunden vor Schluss mit einem Dreier für die Entscheidung.

Trinchieri war Mitte Juli von den Münchnern verpflichtet worden und soll den einstigen Branchenprimus wieder an die nationale Spitze führen. Der Italiener hatte zwischen 2014 und 2018 mit Brose Bamberg insgesamt drei Meisterschaften und einmal den Pokal gewonnen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung