Cookie-Einstellungen
Mehrsport

Quartett führt Fecht-Equipe zur EM

SID
Peter Joppich ist viermaliger Florett-Weltmeister
© getty

Angeführt vom viermaligen Florett-Weltmeister Peter Joppich (Koblen) und den anderen drei Olympia-Einzelstartern geht die deutsche Fecht-Equipe in die Europameisterschaft im polnischen Torun (20. bis 25. Juni).

Neben Joppich gehören Vize-Europameister Max Hartung, Matyas Szabo (beide Dormagen/Säbel) und Carolin Golubytskyi (Tauberbischofsheim/Florett) dem 24-köpfigen Aufgebot des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB) an.

Bei den vergangenen Titelkämpfen in Montreux (Schweiz) im Vorjahr wurde die deutsche Säbel-Mannschaft Europameister, mit dem Florett reichte es zu Team-Bronze. Außerdem holte Hartung Silber.

Das deutsche EM-Aufgebot:

Damendegen: Monika Sozanska (Leipzig), Ricarda Multerer (Heidenheim), Alexandra Ndolo (Leverkusen), Nadine Stahlberg (Offenbach)

Damenflorett: Carolin Golubytskyi, Anne Sauer, Eva Hampel, Leonie Ebert (alle Tauberbischofsheim)

Damensäbel: Anna Limbach, Lea Krüger (beide Dormagen), Ann-Sophie Kindler (Eislingen), Larissa Eifler (Wetzlar)

Herrendegen: Niklas Multerer, Stephan Rein, Constantin Böhm (alle Heidenheim), Fabian Herzberg (Leverkusen),

Herrenflorett: Peter Joppich (Koblenz), Andre Sanita, Marius Braun (beide Bonn), Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim)

Herrensäbel: Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner, Richard Hübers (alle Dormagen)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung