Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Herren verpassen erstmals EM-Halbfinale

SID

Das deutsche Hockey-Team hat durch eine 0:1-Niederlage bei der Hallen-EM gegen Gastgeber Niederlande erstmals in der Geschichte keine Chance mehr auf das Erreichen des Finales.

Die deutschen Hockey-Herren haben erstmals bei einer Hallen-Europameisterschaft das Halbfinale verpasst.

In Almere verlor das Perspektivteam des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) im abschließenden Gruppenspiel 0:1 (0:0) gegen Gastgeber Niederlande und kann nach dem 2:1 zum Auftakt gegen Tschechien sowie einem 4:5 (3:2) gegen Österreich bestenfalls noch den fünften Platz erreichen.

Bisher zwölf Titel für Deutschland

Bei bislang 13 Turnieren stand Deutschland stets im Finale und gewann zwölfmal den Titel.

In der Platzierungsrunde geht es für die Deutschen nun auch um die Qualifikation für die nächste WM 2011 in Polen.

Der Erfolg gegen Tschechien wird übernommen. Weitere Gegner sind noch am Samstag Dänemark und Sonntag Italien.

Ein Sieg aus diesen Spielen reicht den Deutschen, um das WM-Ticket (Plätze 5 und 6) zu erspielen.

Der DHB verzichtet seit diesem Jahr bei Hallenturnieren komplett auf A-Kader-Spieler und gibt stattdessen jungen Nachwuchskräften die Chance, sich international zu bewähren.

DHB-Herren kassieren erste Niederlage bei EM

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung