Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Petschonkina muss das Handtuch werfen

SID
Die Russin Julia Petschonkina tritt zurück
© sid

Wegen ihrer langanhaltenden Gesundheitsprobleme ist Julia Petschonkina zurückgetreten. Die russische 400-m-Hürdenweltrekordlerin hatte deswegen bereits Olympia in Peking verpasst.

Die russische 400-m-Hürdenweltrekordlerin Julia Petschonkina hat aufgrund ihrer langanhaltenden Gesundheitsproblemen ihren Rücktritt erklärt. Das teilte der nationale Leichtathletikverband am Montag mit.

Die Weltmeisterin von 2005 litt seit fast drei Jahren an einer chronischen Nebenhöhlenentzündung und mehreren Allergien.

Dadurch hatte Petschonkina, die im August 2003 die immer noch gültige Bestmarke von 52,34 Sekunden aufgestellt hatte, bereits die Olympischen Spiele in Peking 2008 und die diesjährigen Weltmeisterschaften in Berlin verpasst.

Gebrselassie startet an Sylvester in Trier

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung