Handball

HBL: SC Magdeburg und Hannover-Burgdorf wahren weiße Weste

SID
Lukas Mertens war mit sieben Toren neben Marko Bezjak bester Werfer des SC Magdeburg.
© imago images

Der SC Magdeburg hat den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert und die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga übernommen. Das Team von Trainer Bennet Wiegert gewann gegen den weiter punktlosen Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen souverän 39:27 (21:13), beste Werfer der Gastgeber waren Marko Bezjak und Lukas Mertens mit je sieben Toren.

Hinter den Magdeburgern liegt ebenfalls mit 6:0 Punkten die TSV Hannover-Burgdorf. Gegen die HBW Balingen-Weilstetten siegten die Niedersachsen auch dank sieben Treffern von Nationalspieler Fabian Böhm mit 31:23 (16:13).

Eine Niederlage kassierten dagegen die Füchse Berlin. Das Team von Trainer Velimir Petkovic musste beim 25:29 (12:13) gegen GWD Minden bereits das zweite Mal in dieser Saison als Verlierer die Halle verlassen. Im vierten Spiel des Mittwochs setzte sich die MT Melsungen 26:23 (15:12) gegen den TBV Lemgo Lippe durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung