Cookie-Einstellungen
Handball

Gislason für Liga-Reduzierung

SID
Alfred Gislason fordert Neuerungen in der Liga und bei Welt-und Europameisterschaften
© getty

Meistertrainer Alfred Gislason hat sich für eine Reduzierung in der Handball-Bundesliga von 18 auf 16 Mannschaften ausgesprochen. "So eine Verkleinerung wäre wünschenswert", sagte der Coach des Rekordchampions THW Kiel im Gespräch mit den Kieler Nachrichten.

Meistertrainer Alfred Gislason hat sich für eine Reduzierung in der Bundesliga von 18 auf 16 Mannschaften ausgesprochen. "So eine Verkleinerung wäre wünschenswert", sagte der Coach des Rekordchampions THW Kiel im Gespräch mit den Kieler Nachrichten. Er sei außerdem für Europa- und Weltmeisterschaften nur alle vier Jahre, denn: "Da leidet die deutsche Nationalmannschaft am meisten."

Das Limit an Spielen sei nicht einfach nur erreicht, so der 55-Jährige weiter: "Es ist längst um 30 Prozent überschritten." Der Isländer arbeitet seit sieben Jahren bei den "Zebras", der Kontrakt beim THW läuft noch bis zum 30. Juni 2017.

Eine Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre ist für Gislason durchaus realistisch: "Ich möchte bis 2019, wenn ich 60 bin, in der Bundesliga bleiben, am liebsten beim THW. Ich kann mir nicht vorstellen, innerhalb der Liga zu wechseln."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung