Cookie-Einstellungen
Handball

Göppingen spielt Unentschieden in Maribor

Von Marco Nehmer
Am Ende fehlte Frisch Auf Göppingen nur ein Tor um Maribor zu besiegen
© getty

Frisch Auf Göppingen hat sich im Viertelfinal-Hinspiel im EHF-Pokal vom slowenischen Vertreter RK Maribor Branik mit 26:26 (15:13) getrennt. In einem Champions-League-Viertelfinale ohne deutsche Beteiligung legte Atletico Madrid gegen den FC Barcelona vor.

RK Maribor Branik - Frisch Auf Göppingen 26:26 (13:15)

Vor knapp 1.500 Zuschauern in Maribor legte Göppingen gut los. Die Gastgeber gingen zwar in Führung, doch danach übernahm der Bundesligist das Zepter und führte den Großteil des ersten Durchgangs mit vier Toren Vorsprung. Kurz vor der Halbzeit verkürzten die Slowenen aber noch auf zwei Tore - mit 15:13 für Göppingen ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang konnte Maribor sogar ausgleichen. Nach 37 Minuten war es soweit - 16:16. Die Slowenen waren am Drücker und gingen mit 18:17 in Führung. Danach ging es eng zu und das Spiel stand auf der Kippe.

Göppingen kam zurück und holte sich wieder die knappe Führung, doch Maribor kam letztlich noch zum Ausgleich. Das Rückspiel findet am 27.04. in der EWS Arena in Göppingen statt.

Atletico Madrid - FC Barcelona 25:20 (11:10)

Atletico Madrid hat im Halbfinale der Champions League durch einen 25:20-Sieg gegen den FC Barcelona einen Schritt in Richtung Halbfinale gemacht. Die Katalanen müssen am kommenden Samstag in der eigenen Halle fünf Tore aufholen.

Nach einer engen ersten Halbzeit (11:10) gab der Hauptstadtklub in der zweiten Hälfte Gas, setzte sich auf 16:12 und 23:17 ab und kam so zum komfortablen Hinspielsieg.

Der EHF-Pokal im Überblick

Werbung
Werbung