Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga - Das 1:2 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Der Hamburger SV verliert am 28. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 1:2. Bei SPOX könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Hamburger SV vs. SC Paderborn - 1:2: Statistik zum Spiel

Hamburger SV vs. SC Paderborn - 1:2

Tore

0:1 Srbeny (1.), 0:2 Srbeny (61.), 1:2 Chakvetadze (90.+3.)

Aufstellung Hamburger SV

Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim (69. Vagnoman) - Meffert, Reis (76. Rohr), Kittel - Jatta, Glatzel (86. Chakvetadze), Alidou (69. Kaufmann)

Aufstellung SC Paderborn

Huth - Ananou, Hünemeier, van der Werff, Collins - Schallenberg (46. Thalhammer), Ma. Schuster, Muslija (72. Justvan), Klement (90.+4. Yalcin), Pröger (84. Ademi) - Srbeny (72. Cuni)

Gelbe Karten

Srbeny (38.)

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga - Das 1:2 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Hamburg verliert erneut und kann seine Aufstiegsambitionen damit eigentlich abschreiben. Eine gute Chance, den Ausgleich zu erzielen hatten die Rothosen, doch Glatzel scheiterte vom Punkt an Huth. Kurz darauf fiel das 0:2 und Paderborn verteidigte bis kurz vor Schluss souverän. Chakvetadzes Schuss und Huths Fehler bescherte den Hamburgern kurz vor Schluss den Anschluss, aber zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Eine sehr abgezockte Vorstellung des SCP, der dank dieser drei Punkte entspannt dem Ende der Saison entgegenblicken kann.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+7.: Schlusspfiff!

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Paderborn

90.+4.: Klement verlässt das Feld, Yalcin kommt.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor HSV

90.+3.: Toooor! HAMBURG - Paderborn 1:2. Huth macht es noch mal spannend: Chakvetadze haut aus 20 Metern einfach mal drauf. Eigentlich ein harmloser Schuss, aber Huth lässt ihn durch seine Arme gleiten. Böser Torwartfehler.

90.+2.: Kittel bringt den Eckball hoch in den Rückraum, Schonlau köpft wieder vors Tor, Vuskovic kommt an die Kugel, kann sie aber nicht auf den Kasten lenken.

90.+1.: Jatta holt gegen Collins noch mal eine Ecke heraus ...

90.+1.: Fünf Minuten gibt es obendrauf, hauptsächlich wegen der Überprüfungen des VAR.

89.: Die Hamburger scheinen selbst nicht mehr so richtig dran zu glauben. Es wird nur noch halbherzig angegriffen.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel HSV

86.: Neue Offensivkraft bei den Hamburgern: Chakvetadze ersetzt Glatzel.

85.: Kein Tor! Jatta stand beim Zuspiel von Vuskovic knapp im Abseits. Es bleibt beim 2:0 für Paderborn.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Paderborn

84.: Kwasniok nimmt ein wenig Zeit von der Uhr, bringt Ademi für Pröger.

81.: Der HSV versucht es weiterhin, der Ball ist fast nur noch in der Paderborner Hälfte.

78.: Der Ball ist im Netz, aber die Fahne ist oben! Rohr flankt auf Jatta, dessen Kopfstoß noch von Huth abgewehrt ist. Dann kann Schonlau zwar abstauben - aber der Assistent hat gesehen, dass Jatta bei Rohrs Flanke im Abseits stand.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel HSV

76.: Walter nimmt Reis runter und bringt Rohr.

75.: Hamburger Flanken finden heute einfach keinen Abnehmer. Oft gehen sie zu Huth, sonst landen sie bei einem Paderborner.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Paderborn

72.: Doppelwechsel bei den Gästen: Doppeltorschütze Srbeny geht runter, Cuni kommt ...

72.: ... und Justvan betritt das Feld, Muslija verlässt es.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel HSV

69.: Außerdem weicht Muheim für Vagnoman.

69.: Für Alidou war es das, er macht Platz für Kaufmann.

68.: Alidou zieht aus spitzem Winkel ab, Huth begräbt den Ball unter sich. Auch das ist harmlos.

66.: Hamburg läuft weiter an, Paderborn verteidigt weiter alles weg. Der HSV scheint heute nicht in der Lage, die Paderborner vor ernsthafte Probleme zu stellen.

63.: Da haben wir also die Antwort auf die vor wenigen Minuten gestellte Frage: Gar nicht gut steckt der HSV den verschossenen Elfmeter weg. Die Rothosen kassieren ein weiteres Gegentor und liegen jetzt eine knappe halbe Stunde vor Schluss mit zwei Toren hinten.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Paderborn

61.: Toooor! Hamburg - PADERBORN 0:2. Thalhammer steckt gegen eine passive Hamburger Verteidigung in den Lauf von Srbeny durch, der aus spitzem Winkel sofort abzieht. Vuskovic fälscht noch leicht ab und der Ball geht links unten ins Netz.

59.: Dieser verschossene Elfmeter wird den Ostwestfalen sicherlich noch mal Auftrieb geben. Und die Frage ist, wie der HSV diesen erneuten Rückschlag wegstecken wird.

58.: Glatzel scheitert an Huth! Er will den Ball locker ins rechte Eck legen, aber das erahnt der Paderborner Keeper und er wehrt den Ball zur Seite ab.

56.: Thomsen gibt den Elfmeter! Wie gesagt, kein Skandal. Aber es ist auch keine Muss-Entscheidung und somit ist es schon fragwürdig, das als klare Fehlentscheidung zu werten.

55.: Glatzel geht im Strafraum zu Boden, weil er einen Kontakt von Hünemeier spürt. Die Hamburger fordern einen Strafstoß, Thomsen winkt ab.

53.: Schonlau mit einem Vorstoß, er kommt bis in den Strafraum und schießt mit links. Nicht hart genug, Huth legt sich auf den Ball.

52.: Wieder Jatta über die rechte Seite. Und wieder findet seine Hereingabe nur einen Paderborner am ersten Pfosten.

51.: Collins erobert den Ball und steckt für Muslija durch, der vom Strafraumeck direkt schießen will. Der Ball rutscht ihm über den Schlappen und verpasst das Tor deutlich.

48.: In der Rückwärtsbewegung macht Paderborn weiterhin alles richtig. Jatta kommt zweimal über die rechte Seite, beide Male kann seine Flanke von einem Verteidiger abgefangen werden.

47.: Der HSV ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46.: Es geht weiter.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Paderborn

46.: Ein Wechsel bei den Gästen: Schallenberg geht runter, Thalhammer kommt.

Halbzeitfazit: Weniger als eine Minute war gespielt und Srbeny gelang ein Traumtor aus der Distanz. Das blieb aber fast der einzige Höhepunkt dieser Partie. Der HSV biss sich daraufhin an der Verteidigung des SCP die Zähne aus, die Ostwestfalen setzten hin und wieder kleine Nadelstiche, die aber auch nicht zwingend genug waren. Trotzdem werden sie mit dem ersten Durchgang zufrieden sein, während Hamburg sich steigern müssen wird, wenn dieses Spiel noch gedreht werden soll.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+1.: Keine Nachspielzeit, die erste Hälfte ist vorbei!

45.: Jatta wird von Collins gestellt, spielt zu Heyer zurück, der sofort flankt. Zu hoch, über Freund und Feind hinweg.

42.: Die Hamburger versuchen immer wieder, sich durchs Zentrum zu kombinieren, aber im entscheidenen Moment ist immer ein Paderborner Bein dazwischen.

39.: Kwasniok hat wohl Kommentare von sich gegeben, die dem Unparteiischen nicht gefallen haben. Thomsen geht zu ihm, wechselt ein paar Worte mit ihm und zeigt ihm dann die Gelbe Karte.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Srbeny

38.: Srbeny fährt im Luftduell mit Schonlau den Arm aus, trifft ihn im Gesicht. Das gibt die erste Gelbe Karte des Spiels.

37.: Jatta spielt einen cleveren Doppelpass mit Reis und flankt dann in den Sechzehner. Huth pflückt den Ball vor dem lauernden Glatzel aus der Luft.

35.: Es ist aktuell sehr zäh. Paderborn steht kompakt hinten drin und dem HSV fällt fast gar nichts ein.

32.: 19 Treffer hat Paderborn in der Rückrunde schon kassiert, nur Aue hat in diesem Zeitraum mehr (24). Von einer schwachen Defensive ist heute aber nichts zu merken, Paderborn verteidigt alles souverän weg.

29.: Zu oft unterlaufen den Hamburgern Ballverluste in der eigenen Hälfte. Schon das erste Tor war nach einem solchen gefallen und auch jetzt führen sie immer wieder zu guten Situationen für die Gäste.

27.: Ein langer Ball wird von der Hamburger Verteidigung nicht geklärt, Pröger dringt in den Strafraum ein. Sein Schuss wird aber von Schonlau mit einer Grätsche geblockt.

25.: Jatta wird auf rechts geschickt, er passt an den ersten Pfosten, wo Glatzel einschieben will - Schuster grätscht gerade noch dazwischen.

22.: Der HSV hat den Ball (75 Prozent Ballbesitz), aber es fehlt an Ideen, cleveren Läufen und genauen Pässen im letzten Drittel.

19.: Alidou zieht von der Außenbahn nach innen, beim Schussversuch wird er aber von Schuster geblockt, der dazwischengrätscht.

17.: Der HSV kämpft sich langsam ins Spiel, aber die leichte Überlegenheit der Rothosen trägt bislang keine Früchte. Der SCP hält den Gegner gut vom Tor fern.

14.: Kurze Spielunterbrechung, weil Schallenberg und Reis sich bei einem Zweikampf wehgetan haben. Aber für beide geht es auch schnell wieder weiter.

12.: Langer Ball von Vuskoic in Richung Kittel - zu lang, Huth kommt aus seinem Kasten und fängt ihn ab.

11.: Paderborn setzt auf Konter: Balleroberung in der eigenen Hälfte, Klement schickt Srbeny, der aber sein Laufduell mit Schonlau verliert.

8.: Das Gegentor hat nichts an der Strategie geändert: Wenn der HSV von hinten aufbaut, nimmt Heuer aktiv teil und kommt weit aus seinem Strafraum heraus.

7.: Vuskovic lupft den Ball zu Glatzel, der ihn im Strafraum mit der Brust annimmt und dann aus der Drehung schießt. Genau auf Huth, der das Leder festhält.

6.: Eine Flanke von Muheim geht zu Jatta, der mit dem Kopf in den Rücken von Kittel spielt. Der versucht es mit einem Fallrückzieher, so richtig trifft er die Kugel aber nicht.

4.: So hatte sich der HSV den Start nicht vorgestellt. Und es hat sich gerächt, dass Heuer im Spielaufbau so sehr eingebunden ist, dass er seinen Strafraum verlässt. Denn das war der Grund, dass er bei Srbenys Schuss so weit aus seinem Kasten gekommen war.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Paderborn

1.: Tooooor! Hamburg - PADERBORN 0:1. Nach einem Herumgestochere im Mittelfeld geht der Ball zu Srbeny, der knapp 30 Meter vor dem Tor sieht, dass Heuer weit draußen steht. Er entscheidet sich für den Schuss, der Ball geht über den HSV-Keeper hinweg und senkt sich perfekt unter die Latte. Traumstart für den SCP!

1.: Der Ball rollt.

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Der 36-jährige Martin Thomsen wird die Partie leiten.

Vor Beginn: Derweil muss Paderborn noch ein wenig nach hinten schauen: Neun Punkte beträgt der Vorsprung auf die Abstiegs-Relegation. Ein paar Zähler brauchen die Ostwestfalen also noch, um ein entspanntes Saisonende verbringen zu können.

Vor Beginn: Der HSV spielt bis zum Saisonende gegen kein Team mehr, das aktuell vor ihm steht. Einerseits heißt das, dass er sein Schicksal nicht mehr völlig in der Hand hat. Andererseits hat Hamburg damit ein vermeintlich einfaches Restprogramm und weiß auch, dass noch viele direkte Duelle zwischen der Konkurrenz anstehen. Wenn Hamburg also in den restlichen acht Spielen kaum Punkte liegenlassen sollte, wäre zumindest das Erreichen des Relegationsplatzes nicht unwahrscheinlich.

Vor Beginn: Auch das Hinspiel im Oktober gewann die Norddeutschen, allerdings war es ein etwas glücklicher Sieg: In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte Joker Doyle, dessen Leihe beim HSV inzwischen wieder beendet ist, den entscheidenden Treffer zum 2:1.

Vor Beginn: Paderborn ist aber einer der Lieblingsgegner der Hamburger: Sie gewannen sechs der letzten sieben Pflichtspiele gegen den SCP - nur beim 1:4 auswärts im Mai 2019 gab es eine Niederlage.

Vor Beginn: Die Formkurve der beiden Teams zeigt eher nach unten: Hamburg hat in den letzten vier Spielen nur zwei Punkte geholt, Paderborn in den sieben vergangenen Partien nur einen Erfolg gefeiert (drei Remis, drei Niederlagen).

Vor Beginn: Kann man schon von einem Duell der abgeschlagenen Teams im Aufstiegsrennen sprechen? Nach der Hinrunde waren Hamburg und Paderborn noch Dritter und Sechster, heute grüßen die beiden Teams vom 6. und von 8. Platz. Nach Schalkes gestrigem Sieg in Dresden hat Paderborn 13 Punkte Rückstand auf den Relegationsrang und wird höchstwahrscheinlich nicht mehr um den Aufstieg spielen. Dem HSV fehlen acht Punkte auf Königsblau - ein Sieg ist also heute ein Muss, sonst können sich die Rothosen wohl auf eine weitere Saison in der 2. Liga einstellen.

Vor Beginn: Im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei Jahn Regensburg gibt es vier Umstellungen: van der Werff, Schuster, Klement und Pröger ersetzen Correia, Mehlem, Platte und Ademi.

  • Huth - Ananou, Hünemeier, van der Werff, Collins - Schallenberg, Ma. Schuster, Muslija, Klement, Pröger - Srbeny

Vor Beginn: Tim Walter hat sich nach dem 1:1 bei Fortuna Düsseldorf für zwei Wechsel entschieden: Vagnoman und Chakvetadze weichen für Meffert und Alidou.

  • Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert, Reis, Kittel - Jatta, Glatzel, Alidou

Vor Beginn: Eines dieser Aufeinandertreffen: der Hamburger SV empfängt den SC Paderborn im Volksparkstadion. Los geht es um 13.30 Uhr. Der Sechste der Tabelle duelliert sich mit dem Achten, fünf Punkte trennen die heutigen Gegner - wobei der HSV noch eine Partie weniger absolviert hat als Paderborn.

Vor Beginn: Nach der Länderspielpause geht es dieses Wochenende auch in der 2. Bundesliga weiter. Bereits am gestrigen Freitagabend standen sich Dynamo Dresden und Schalke 04 sowie der FC Ingolstadt und Erzgebirge Aue gegenüber. Am heutigen Samstagnachmittag stehen die nächsten drei Begegnungen an diesem 28. Spieltag an.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker!

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • Hamburger SV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert, Reis, Kittel - Jatta, Glatzel, Alidou
  • SC Paderborn: Huth - Ananou, Hünemeier, van der Werff, Collins - Schallenberg, Ma. Schuster, Muslija, Klement, Pröger - Srbeny

HSV vs. SC Paderborn: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Wenn Ihr HSV gegen Paderborn heute live im TV und Livestream sehen möchtet, dann seid Ihr auf ein Abonnement bei Sky angewiesen. Der Pay-TV-Sender besitzt die Rechte an der Ausstrahlung der kompletten 2. Liga und zeigt Euch die Partie heute auf Sky Sport Bundesliga 4. Die Vorberichte beginnen um 13 Uhr, kommentieren wird Karsten Petrzika.

Einschalten könnt Ihr einerseits im linearen Fernsehen, es ist aber auch möglich, via Livestream nichts zu verpassen. Zur Verfügung stehen dafür die Plattformen Sky Go und Sky Ticket.

2. Bundesliga, 28. Spieltag: Die Tabelle

PlatzVereinSpieleToreDifferenzPunkte
1.St. Pauli2753:371651
2.Werder Bremen2751:361551
3.Schalke 042856:342250
4.Darmstadt 982753:341948
5.Nürnberg2740:34646
6.Hamburger SV2646:271942
7.Heidenheim2734:35-142
8.Paderborn2746:38837
9.Karlsruher SC2746:40637
10.Jahn Regensburg2744:39536
11.Hansa Rostock2735:43-834
12.Holstein Kiel2736:45-934
13.Fortuna Düsseldorf2733:34-132
14.Hannover 962725:40-1531
15.Sandhausen2730:44-1430
16.Dynamo Dresden2726:36-1028
17.Erzgebirge Aue2624:51-2719
18.Ingolstadt2825:54-2918
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung