Fussball

HSV, News und Gerüchte - Rafael van der Vaart: Beim Hamburger SV wird oft ein Sündenbock gesucht

Von SPOX
Der frühere Bundesliga-Star Rafael van der Vaart hat seine Laufbahn als Fußball-Profi mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt.

Rafael van der Vaart hat den erneuten Umbruch in der Führungsetage beim Hamburger SV kommentiert, traut Marcell Jansen aber die Chef-Rolle zu. Das Team von Trainer Dieter Hecking trainiert wieder, dabei fehlen jedoch zwei Akteure. News und Gerüchte zum HSV findet Ihr hier.

Rafael van der Vaart: "Man hat beim HSV oft einen Sündenbock gesucht"

Rafael van der Vaart hat in einem Interview mit der Bild den Umbruch in der Führungsetage beim HSV kommentiert. Dabei sprach er auch aus eigener Erfahrung, dass man "beim HSV, oft, wenn es mal nicht ganz so lief, einen Sündenbock gesucht" hat.

Diesen habe man auch immer gefunden. Er selbst hatte auch Probleme mit dem entlassenen Bernd Hoffmann. "Aber wir haben uns immer wieder zusammengerauft. Das Geschäftsleben hat er stets gut drauf gehabt."

Der neue starke Mann beim HSV ist nun Marcell Jansen. "Ich hätte natürlich nie gedacht, dass er so schnell an die Spitze gelangt", sagte van der Vaart über seinen ehemaligen Mitspieler.

Dennoch attestierte der Niederländer Jansen, dass er das Zeug dazu hat. "Cello ist ein guter Typ, schlau, kann gut reden und hat die Gabe, Menschen für sich zu gewinnen. Ich bin nicht überrascht, dass er das Sagen beim HSV hat.

HSV: Vorstände und Aufsichtsrat

NamePosition
Jonas BoldtVorstand Sport
Frank WettsteinVorstand Finanzen, Recht und Personal
Marcell JansenPräsident, Aufsichtsratsvorsitzender
Andreas PetersStellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats
Markus FrömmingAufsichtsratsmitglied
Felix GoedhartAufsichtsratsmitglied
Michael KrallAufsichtsratsmitglied

HSV-News: Team trainiert im Volkspark

Der Hamburger SV hat am Montag wieder das Training aufgenommen. Dabei wurden jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um den Kontakt der Spieler so gering wie möglich zu halten.

Dafür wurde das Team in vier- bis sechsköpfige Gruppen unterteilt, die separat von einem Trainer betreut werden. Darüber hinaus werden die Einheiten im Volksparkstadion zeitlich voneinander abgetrennt.

"Wir haben die Spieler informiert, wie wir die Trainingswoche gestalten. Die Trainingsinhalte werden wir im Rahmen der Möglichkeiten nach und nach nachjustieren müssen. Noch wissen wir ja gar nicht, für welchen Zeitpunkt wir wirklich trainieren", sagte Trainer Dieter Hecking.

Hamburger SV: Ewerton und Dudziak fehlen beim Training

Beim Training des HSV fehlen am Montag noch zwei Spieler. Wie Trainer Dieter Hecking der MOPO bestätigte, können Ewerton und Jeremy Dudziak noch nicht an den Einheiten teilnehmen.

Beide sind noch im Aufbautraining. Beide setzt ein Innenbandriss im Knie weiter außer Gefecht.

Der dritte Langzeitverletzte Josha Vagnoman kann dagegen wieder mitmachen. Der 19-Jährige hatte sich im November vergangenen Jahres den Fuß gebrochen.

2. Liga: Tabelle nach dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2550:242651
2.VfB Stuttgart2541:281345
3.Hamburger SV2548:282044
4.1. FC Heidenheim2534:26841
5.SpVgg Greuther Fürth2537:33436
6.SV Darmstadt 982531:31036
7.Holstein Kiel2538:38034
8.FC Erzgebirge Aue2534:34034
9.Hannover 962534:37-332
10.SSV Jahn Regensburg2536:42-632
11.FC Sankt Pauli2533:32130
12.VfL Osnabrück2532:35-329
13.SV Sandhausen2530:33-329
14.1. FC Nürnberg2534:45-1129
15.VfL Bochum2540:45-528
16.SV Wehen Wiesbaden2531:43-1225
17.Karlsruher SC2533:46-1324
18.SG Dynamo Dresden2525:41-1624
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung