Cookie-Einstellungen
Fussball

Schock für Bayer: Rippenbruch bei Adler

Von Tickerer: Christian Bernhard / Jan Hendrik Böhmer
Rene Adler bestritt bislang neun Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft
© Getty

14.37: "Wer will Fergie's Job?", fragt "The Sun". Nachdem der ManUtd-Coach bekanntgab, er wolle im Sommer 2011 seine Karriere beenden, wird weiter nach einem Nachfolger gesucht. Da sich offenbar in der Klub-Führung erheblicher Widerstand gegen eine mögliche Verpflichtung von Jose Mourinho regt, sollen auch Fabio Capello, Guus Hiddink, Martin O'Neill und Arsene Wenger in der engeren Wahl sein. Wichtigste Anforderung: Der neue Trainer soll eine ähnliche Dynastie aufbauen wie Alex Ferguson.

14.14 Uhr: Nach Bremen, Hoffenheim und Dortmund ist nun auch der 1. FC Köln an Saint Etiennes Mouhamadou Dabo dran. Laut "France Football" soll der FC aktuell sogar die besten Chancen haben, den 23-jährigen Verteidiger zu verpflichten.

14.00 Uhr: Roma-Kapitän Francesco Totti muss wegen seiner Provokation im Spiel gegen Lazio 20.000 Euro Starfe zahlen. Das entschied nun ein Gericht in Italien. Zwar erklärte Totti in der "Corriere dello Sport", seine Daumen-Runter-Geste sei an Romas Curva Sud Ultras gerichtet gewesen, um sie zu beruhigen. Dennoch wertete das Gericht die Aktion als klare Porvokation der Lazio-Fans. Beim Spiel war es zu Ausschreitungen gekommen.

13.45 Uhr: Laut der französischen Sport-Website "RMC Sport" haben die Bayern ihre Scouts neben Hugo Lloris (hier im SPOX-Porträt) und Aly Cissokho gleich auf zwei weitere Spieler aus der Ligue 1 angsetzt: Gervinho vom OSC Lille und Stephane Mbia von Olympique Marseille. Der 22-jährige Stürmer Gervinho erzielte in der laufenden Saison 13 Tore und kommt auf 15 Spiele in der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Mbia spielt meist im defensiven Mittelfeld, kann aber auch in der Abwehr flexibel eingesetzt werden. Der 23-Jährige spielte bereits 23 Mal für Kamerun.

13.30 Uhr: Manchester City bestätigt das Interesse an einer Verpflichtung von Angel di Maria und Oscar Cardozo von Benfica. Das hat Chefanalytiker Mike Rigg jetzt verdeutlicht. "Es ist nur logisch, dass ein Klub wie ManCity an Spielern dieses Kalibers Interesse hat", so Rigg in den "Manchester Evening News". Zusammen sollen Cardozo und di Maria für 88 Millionen Pfund aus ihren Verträgen herausgekauft werden können. Außerdem will man offenbar im Zuge des groß angelegten Umbruchs 24 Millionen Pfund für Aston Villas James Milner ausgeben.

13.19 Uhr: Milan-Legende Franco Baresi glaubt, dass der AC im nächsten Transfer-Fenster trotz der angeblichen Budget-Kürzungen ordentlich zuschlagen wird. "Ein Verteidiger, ein Mittelfeldspieler und ein Stürmer werden meiner Meinung nach kommen", so Baresi gegenüber "goal.com" "Ich bin mir sicher, dass sie aktiv werden."

13.07 Uhr: Hertha-Coach Friedhelm Funkel würde mit Berlin in die zweite Liga gehen. "Wenn man mich in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß man, dass ich, egal wo auch immer, in der zweiten Liga gespielt habe. Ich habe fünfmal in der zweiten Liga gearbeitet und bin fünfmal aufgestiegen", wird der 56-Jährige von der "Bild" zitiert.

12.51 Uhr: Für Luis Figo ist das heutige CL-Halbfinale in Mailand ein ganz besonderes - spielte er doch sowohl für Barca als auch für Inter. Auf die Frage, ob er sich irgendwann auf der Inter-Bank sehe, sagte der Portugiese der "Gazzetta dello Sport": "Momentan beschäftigt mich dieser Gedanke nicht. Aber wer weiß, was in ein paar Jahren ist. Die Idee ist zweifellos interessant."

12.43 Uhr: Zoran Tosic, Leihgabe des englischen Meisters Manchester United an den 1. FC Köln, möchte weiter in der Bundesliga spielen. "Wenn es nach mir ginge, würde ich gerne bleiben", wurde der 22-Jährige in britischen Medien zitiert. ManUtd hatte allerdings 2009 umgerechnet 11 Millionen Euro für den Außenstürmer beim Wechsel von Partizan Belgrad nach Old Trafford bezahlt.

12.32 Uhr: HSV-Torhüter Frank Rost hat Kritik an den ständigen Trainerwechseln bei den Hanseaten geübt. "Jedes Jahr kommt ein neuer Trainer, das ist unwahrscheinlich schwierig. Das nagt am Verein, das nagt auch an den Spielern, das steckt auch nicht jeder Spieler so einfach weg", sagte der Keeper in einem Interview mit "SAT.1".

12.20 Uhr: Franck Ribery absolvierte beim FCB-Abschlusstraining das volle Programm und scheint für das Lyon-Spiel fit zu sein. Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger geht davon aus, dass der Franzose dabei ist.

12.06 Uhr: Tomasz Waldoch ist neuer Sportdirektor beim polnischen Zweitligisten Gornik Zabrze. Der in Bochum lebende 38-Jährige war von 1989 bis 1995 bereits als Spieler für den schlesischen Traditionsklub aktiv, ehe er nach Deutschland wechselte und 133 Einsätze für den VfL Bochum sowie 142 für Schalke 04 absolvierte. Waldoch arbeitete bei den Gelsenkirchenern zuletzt als Co-Trainer der U17-Junioren.

11.57 Uhr: Steht Michael Rensing bald in Österreich im Tor? Die Numer zwei der Bayern ist laut "Salzburger Nachrichten" bei Red Bull Salzburg im Gespräch. Dessen Torhüter Eddie Gustafsson hat sich schwer verletzt und fällt mindestens ein halbes Jahr aus. Hertha-Keeper Jaroslav Drobny, Christian Gratzei (Sturm Graz) und - aufgepasst - Jens Lehmann sollen ebenfalls auf dem Salzburg-Zettel stehen.

11.43 Uhr: SPOX-Gemeinde aufgepasst! Auf meetforhaiti.de/starskönnt Ihr Treffen mit vielen Stars, wie z.B. Mario Gomez oder Kevin Kuranyi, ersteigern. Die Erlöse dieser Aktion kommen zu 100 Prozent den Menschen in Haiti zu Gute.

11.30 Uhr: Holen die Bayern einen englischen Nationalspieler? Nach Informationen von "Skysports" soll West-Ham-Stürmer Carlton Cole die Bayern-Scouts in den vergangenen Wochen mehrfach beeindruckt haben. Neun Liga-Tore hat der 26-Jährige in der laufenden Saison bisher erzielt, seine Chancen, in Südafrika dabeizusein, stehen sehr gut. An Cole sollen im Januar bereits Arsenal und Liverpool interessiert gewesen sein.

11.19 Uhr: Der FCB rechnet nicht mit einer baldigen Ribery-Entscheidung über dessen Zukunft. Angesprochen auf die Ankündigung des Franzosen, sich in diesen Tagen bekennen zu wollen, sagte Präsident Uli Hoeneß in der Münchner "tz": "Das glaube ich nicht. Wir haben klar gesagt, dass wir zu gegebener Zeit reden werden. Und da lassen wir uns keine Frist aufdrängen." Der Verein entschied, Ribery den geplanten Auftritt vor der internationalen Presse am Dienstag zu ersparen. Verein und Spieler wollten sich voll auf das Spiel gegen Olympique konzentrieren, teilte der FC Bayern mit.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung