Cookie-Einstellungen
Fussball

U21 - Erkenntnisse zum EM-Halbfinal-Einzug gegen Dänemark: DFB-Team kompensiert fehlende individuelle Klasse mit Teamgeist

Von Christian Guinin
Die deutsche U21 bewies auch gegen Dänemark Teamgeist.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist durch einen knappen 6:5-Sieg im Elfmeterschießen (2:2, 1:1, 0:0) gegen Dänemark ins Halbfinale der Europameisterschaft 2021 eingezogen (Donnerstag, 21 Uhr gegen die Niederlande). Während sich Keeper Finn Dahmen für einen Patzer revanchiert, kompensiert das Team fehlende individuelle Klasse mit Teamgeist. Die Erkenntnisse zum Spiel.

Matchwinner Dahmen revanchiert sich für Oranje-Gruppenspiel

Finn Dahmen dürfte sich über den Halbfinal-Einzug des DFB-Teams wohl besonders gefreut haben. Nicht nur avancierte der U21-Schlussmann mit zwei gehaltenen Elfmetern gegen Wahid Faghir und Victor Kristiansen zum Matchwinner, für den 23-Jährigen schloss sich in der MOL Arena Sosto im ungarischen Szekesfehervar auch ein Kreis.

Vor ziemlich genau zwei Monaten unterlief Dahmen im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande an gleicher Stelle nämlich ein folgenschwerer Fauxpas. Bei einem Einwurf von Rechtsverteidiger Josha Vagnoman verschätzte sich der Schlussmann, versuchte vor dem heraneilenden Oranje-Stürmer Justin Kluivert zu klären und schlug über den Ball.

Die Folge: Kluivert nahm das Geschenk an und traf zum 1:0. Nur durch ein spätes Tor von Jonathan Burkardt gelang noch der Ausgleich. Dennoch musste die Mannschaft ihrem Keeper damals viel Trost und Aufmunterung spenden. "Für Finn ist das ein unglücklicher Tag. Daher haben wir gerne das Tor für ihn geschossen", hatte Abwehrchef Nico Schlotterbeck Dahmen in Schutz genommen.

Am Viertelfinal-Abend gelang dem zweiten Mann des FSV Mainz 05 nun die Revanche. "Ich habe damals gesagt, dass jeder für jeden da ist", sprach Dahmen nach dem Spiel bei ProSieben den Patzer an.

"Jeder darf Fehler machen, einer bügelt das dann aus. Heute war ich dran. Es ist brutal, was wir als Mannschaft geleistet haben. Wir sind 120 Minuten marschiert und haben gezeigt, dass wir da sind. Jetzt können wir mit Selbstvertrauen ins Halbfinale gehen. Wir werden bereit sein."

Dass Dahmen auch dann im Tor stehen wird, ist wahrscheinlich. Auch wenn während und nach der Gruppenphase immer wieder kritische Stimmen am 23-Jährigen laut wurden und die DFB-U21 mit Markus Schubert (FC Schalke 04) und Lennart Grill (Bayer Leverkusen) gute Alternativen im Kader hätte, vertraute Trainer Stefan Kuntz bislang auf seinen Schlussmann. Vertrauen, welches sich spätestens jetzt ausgezahlt zu haben scheint.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung