Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Xavi-Verpflichtung: Barcelona verspielt 3:0-Führung

SID

Der FC Barcelona hat nur Stunden nach der Verpflichtung der Klubikone Xavi als neuen Trainer einen weiteren Dämpfer kassiert. Bei Celta Vigo verspielten die schwer kriselnden Katalen eine deutliche Führung und mussten sich mit einem 3:3 (3:0) zufrieden geben.

Barca wartet nun bereits seit vier Ligaspiele auf einen Sieg. In der Tabelle belegt Barcelona nur den neunten Rang.

Erzrivale Real Madrid steht dagegen auch dank Rio-Weltmeister Toni Kroos wieder ganz oben. Die Königlichen setzten sich im Stadtduell gegen Rayo Vallecano mit 2:1 (2:0) durch und liegen nun zwei Zähler vor Real Sociedad San Sebastian.

Kroos brachte Real mit einem platzierten Schuss in den rechten Winkel in Führung (14.), Karim Benzema (38.) baute den Vorsprung aus. Falcao sorgte für den Anschlusstreffer (77.).

Ansu Fati (5.), Sergio Busquets (18.) und Memphis Depay (34.) brachten Barcelona in der ersten Halbzeit klar in Führung. Doch das genügte nicht: Iago Aspas (52./90.+6) und Nolito (74.) trafen gegen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen.

Xavi wird bei Barca am Montag vorgestellt

Zudem bangt Barca nun um Jungstar Fati, der mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt wurde. Man müsse weitere Untersuchungen abwarten, ehe man Angaben zu einer möglichen Ausfallzeit machen könne, teilte der Klub am Samstagabend mit.

Xavi, der als Spieler eine Ära geprägt und jeden wichtigen Titel gewonnen hat, soll am Montag vorgestellt werden und die Katalanen wieder konkurrenzfähiger machen.

Er wird Nachfolger von Ronald Koeman, der Ende Oktober entlassen worden war. Das teilte der Klub in der Nacht zu Samstag mit. Xavi (41) war zuletzt als Trainer in Katar aktiv und erhält einen Vertrag bis 2024.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung