Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Offiziell! Xavi übernimmt Barca-Traineramt

SID
Xavi kehrt zum FC Barcelona zurück.

Xavi soll den Sanierungsfall FC Barcelona als Heilsbringer zumindest sportlich wieder zu alter Stärke führen. Alle Details wurden geklärt, die Rückkehr der Vereinsikone steht fest.

Tief in der Nacht beseitigte der FC Barcelona die allerletzten Zweifel. "Willkommen zu Hause", schrieb der Klub bei Twitter und veröffentlichte ein Video vom neuen Heilsbringer Xavi. Die Vereinsikone kehrt nach sechs Jahren als Trainer zurück und soll die schwer angeschlagenen Blaugrana zumindest sportlich wieder auf Kurs bringen.

"Ihr seid meine Fans, meine Leute", sagte Xavi im stimmungsvollen 44-Sekünder, der Szenen von seinem tränenreichen Abschied im Jahr 2015 enthielt. Barca sei "der Klub, den ich am meisten liebe. Und jetzt komme ich nach Hause", so Xavi: "Bis bald, Culers. Forza Barca."

Die Culers, so werden die Anhänger des ruhmreichen FC Barcelona genannt, hatten spätestens seit der Entlassung von Ronald Koeman in der Vorwoche auf das Comeback von Xavi gehofft. Seit Freitag stand fest, dass es klappen wird, Barca hatte sich mit Al-Sadd SC aus Katar, bisheriger Klub des 41-Jährigen, geeinigt. Die Wunschlösung erhielt die Freigabe.

"Ich gehe zurück an den Ort, an dem ich aufgewachsen bin, ich gehe zurück zum Klub meines Lebens", schrieb Xavi am Vormittag bei Instagram: "Ich kann nicht mit Worten beschreiben, welche Emotionen ich empfinde. Ich weiß, dass ich in einer schwierigen Zeit komme, aber ich stelle mich dieser Herausforderung mit den größten Hoffnungen."

Xavi zahlte wohl Teil der eigenen Ablöse an Al-Sadd

Sanierungsfall Barca, mit über 1,3 Milliarden Euro verschuldet, musste Xavi wegen einer Klausel aus seinem noch bis 2023 laufenden Vertrag herauskaufen. Laut Medienberichten waren fünf Millionen Euro fällig, Xavi soll bereit sein, die Hälfte selbst zu übernehmen. Bei den Katalanen unterschreibt der Heimkehrer bis 2024 - und er macht sich schnell auf den Weg.

"Es wird erwartet, dass Xavi am Wochenende in Barcelona eintreffen und am Montag als neuer Trainer im Camp Nou vorgestellt werden wird", teilte der Klub Samstagnacht um 1.45 Uhr mit. Mehr Details zur Wiedersehensfeier im Stadion werde es "in Kürze" geben.

"Das Camp Nou war immer mein Zuhause", betonte Xavi, und deshalb hatte der frühere Mittelfeld-Maestro zuletzt nach dem Eintreffen der katalanischen Delegation zu Verhandlungen in Katar auch klar seine Vorstellungen geäußert. "Es muss eine Lösung gefunden werden", so Xavi, "hoffentlich ist es machbar." Das war es.

Xavi tritt bei Barca Nachfolge von Koeman an

Der Nachfolger des Niederländers Koeman (58), der nach nur 15 Monaten wieder gehen musste, hat als Trainer nur wenig Erfahrung. Er begann seine neue Karriere erst 2019 bei Al-Sadd. Dort hatte der Weltmeister von 2010 und zweimalige Europameister (2008/2012) vor zwei Jahren seine Profilaufbahn beendet.

Nun kehrt er zu seinem Herzensverein zurück, der neben seinen enormen finanziellen Problemen auch sportlich große Sorgen hat. In LaLiga steht Barca, das am Samstag bei Celta Vigo (16.15 Uhr) von Interimslösung Sergi Barjuan betreut wird, auf dem enttäuschenden neunten Tabellenplatz. In der Champions League droht dem Gegner von Bayern München erstmals seit 21 Jahren das Aus in der Vorrunde.

Zu Xavis aktiven Zeiten sah das anders aus. An der Seite von Lionel Messi, der als einziger Profi das Trikot der Katalanen häufiger als er (767-mal) trug, gewann er mit Barca vier Mal die Champions League und prägte die erfolgreichste Ära der Klubgeschichte mit. Von solchen Sphären kann der Klub auch mit dem Heilsbringer aus der Wüste vorerst nur träumen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung