Fussball

BVB, News und Gerüchte: Rückkaufklausel von Alexander Isak wohl deutlich höher

Von SPOX
Isak befindet sich derzeit in Topform.

Borussia Dortmund besitzt laut übereinstimmenden Medienberichten eine Rückkaufoption für Stürmer Alexander Isak. Diese ist allerdings einem spanischen Medienbericht zufolge auch im kommenden Sommer deutlich höher als gedacht. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

BVB: Rückkaufklausel von Isak wohl deutlich höher

Eine mögliche Rückholaktion von Alexander Isak könnte für Borussia Dortmund könnte im kommenden Sommer ein teureres Vergnügen werden als gedacht. Wie Mundo Deportivo berichtet, soll die im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel in Höhe von 70 Millionen Euro nicht nur für andere Vereine, sondern auch für den BVB gelten.

Zuvor hatten deutsche und spanische Medien berichtet, dass der BVB ein Vorkaufsrecht in diesem Sommer besitze und sich die fälllige Ablöse auf lediglich 30 Millionen Euro belaufe. Diese Summe gilt jedoch nach Mundo-Angaben nur für den Fall, sollte der BVB den schwedischen Stürmer im Sommer 2021 zurückholen wollen.

 

Isak hatte die Schwarz-Gelben vor zwei Jahren im Winter per Leihe zu Willem II verlassen, ehe der 20-Jährige im Sommer zu Real Sociedad wechselte. Die Basken überwiesen acht Millionen Euro an den BVB.

In der Primera Division überzeugt Isak bereits seit einigen Wochen mit starken Leistungen. In den vergangenen 13 Pflichtspielen traf er zwölfmal. Im Viertelfinale der Copa del Rey beförderte der Schwede zudem Real Madrid mit einem Doppelpack aus dem Wettbewerb.

Borussia Dortmund in der Champions League gegen PSG

Borussia Dortmund empfängt Paris Saint-Germain um 21 Uhr zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. Die Partie wird live und exklusiv von DAZN übertragen.

BVB gegen PSG: Stimmen vor dem Spiel

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund) ...

... über den Gegner: "Paris ist eine gefährliche Mannschaft, sie waren in einer Gruppe mit Real Madrid und hatten am Ende 16 Punkte, das sagt alles."

... über das Personal: "Brandt ist nicht dabei, ansonsten keine weiteren Ausfälle."

Axel Witsel (Borussia Dortmund) ...

... über die PSG-Offensive: "Wir dürfen ihnen nicht viel Platz geben und müssen defensiv stark stehen, aber wir müssen uns auch auf uns konzentrieren. Wir haben eine gute Mannschaft und spielen zu Hause."

Thomas Tuchel (Trainer Paris Saint-Germain) ...

... über den BVB: "Dortmund ist superstark im Gegenpressing und offensiven Umschalten. Die statistischen Daten der Offensivspieler sind enorm. Das ist eine Herausforderung."

... über Neymar (zuletzt angeschlagen): "Er ist da, er fühlt sich gut. Er wird heute trainieren und morgen spielen, wenn im Training nichts passiert."

Hier findet ihr alle Stimmen der Pressekonferenz.

BVB: Spielplan und Gegner der kommenden Wochen

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
18. Februar21 UhrParis Saint-Germain (H)Champions League
22. Februar15.30 UhrWerder Bremen (A)Bundesliga
29. Februar15.30 UhrSC Freiburg (H)Bundesliga
07. März18.30 UhrBorussia Mönchengladbach (A)Bundesliga

 

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung