Cookie-Einstellungen
Fussball

Franck Ribery im Aufstiegsfall zu Berlusconi-Klub AC Monza?

Von SPOX
Franck Ribery steht vor einem Abschied aus Florenz im Sommer. Medienbericht nach wollen weder Ribery noch der Klub den auslaufenden Vertrag verlängern.

Der italienische Zweitligist AC Monza will im Aufstiegsfall Franck Ribery verpflichten. Das berichten France Football und der Corriere della Sera. Der Vertrag des 37-jährigen Ribery bei der AC Florenz läuft im Sommer aus. Eine Verlängerung bei seinem Klub schließt Ribery dem Bericht zufolge aus.

Da sich der Flügelspieler aber immer noch fit fühle, komme für ihn aber weiterhin nur ein Einsatz in einer europäischen Top-Liga in Frage. Neben der Bundesliga ist die Serie A sein Favorit - und dort könnte bald die AC Monza spielen. Dort investiert seit September 2018 mit Silvio Berlusconi der ehemalige Milan-Boss, der zusammen mit seinem Vertrauten Adriano Galliani das Zepter im Klub schwingt.

Das Duo überzeugte auch schon Mario Balotelli und Kevin-Prince Boateng von einem Engagement vor den Toren Mailands. Im 4-3-3-System von Trainer Cristian Brocchi fehlt allerdings noch ein Flügelspieler für die linke Seite, der mit einem starken rechten Fuß nach innen ziehen kann. Über einen Mittelsmann ist Monza dem Bericht zufolge bereits vor zwei Wochen an Ribery herangetreten und hat sein Interesse bekundet.

Ribery kommt in der aktuellen Saison in 17 Liga-Spielen für die Fiorentina auf ein Tor und fünf Vorlagen. Monza hat als Tabellenzweiter gute Chancen, ab dem Sommer in der Serie A antreten zu dürfen.

 

 

Werbung
Werbung