Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG: Wechselwilliger Kylian Mbappe ausgepfiffen - Trainer Mauricio Pochettino sieht "gutes Spiel"

Von Robert Arndt
Kylian Mbappe war gegen Straßburg an 3 Toren beteiligt.

Kylian Mbappe wurde beim Sieg von Paris Saint-Germain gegen Racing Straßburg von den eigenen Fans ausgepfiffen. Grund ist der angebliche Wechselwunsch des Franzosen. PSG-Trainer Mauricio Pochettino wollte die Pfiffe dagegen nicht gehört haben.

Sieh Lionel Messi und PSG live auf DAZN. Sichere Dir jetzt den Gratismonat!

"Ich habe keine Pfiffe gehört", sagte Pochettino nach der Partie. "Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Er ist konzentriert darauf, was er zu tun hat und ich finde, dass er ein gutes Spiel gemacht. Genau so muss er weitermachen."

Mbappe steuerte einen Treffer beim 4:2-Sieg der Hauptstädter bei, doch vor Anpfiff wurde deutlich, dass große Teile der Pariser Fans unzufrieden mit dem Flügelstürmer sind. Bereits vor der Partie hagelte es Pfiffe, als der Name von Mbappe auf der Anzeigetafel im Prinzenpark erschien.

Grund für den Unmut der Fans ist der angebliche Wechselwunsch des 22-Jährigen. Die Gazzetta dello Sport berichtete unlängst, dass Mbappe am Montag die PSG-Bosse in seine Pläne einweihen wolle. Präsident Nasser Al-Khelaifi sagte jedoch zuletzt öffentlich, dass PSG kein Interesse daran habe, Mbappe gehen zu lassen.

"Kylian ist ein Spieler von PSG. Er hat mir gesagt, dass er eine starke Mannschaft haben will, die hat er jetzt. Eine stärkere Mannschaft kann man nicht haben. Er hat keine Ausrede, etwas anderes zu tun als zu bleiben", sagte der Präsident bei der Vorstellung von Lionel Messi.

Kylian Mbappe: Zahlt Real Madrid 120 Millionen Euro?

Mbappe hat in Paris noch einen Vertrag bis 2022, dennoch ist zu erwarten, dass PSG einen hohen Preis aufrufen würde, wenn ein anderes Team Mbappe noch bis zum 31. August verpflichten möchte. Laut Informationen von SPOX und Goal hat zumindest Real Madrid ein Auge auf den Weltmeister von 2018 geworfen.

Die Königlichen haben durch die Abgänge von Sergio Ramos und Raphael Varane etwas mehr finanziellen Spielraum. L'Equipe und Le Parisien berichteten übereinstimmend, dass Real bis zu 120 Millionen Euro für Mbappe in diesem Sommer auf den Tisch legen würde.

Mbappe spielt seit 2017 für die Pariser, in dieser Zeit absolvierte der Franzose 173 Pflichtspiele für den Hauptstadtklub. Dabei gelangen dem 22-Jährigen 133 Tore, in den vergangenen drei Spielzeiten war der Nationalspieler jeweils der Topscorer der Ligue 1.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung