Cookie-Einstellungen

So könnte Thomas Tuchels fiktive Top 11 aussehen

 
Thomas Tuchel wird auch in der kommenden Saison Trainer bei Paris Saint-Germain bleiben. "Mit Tuchel haben wir gesprochen: Er weiß Bescheid, es ist sehr klar, es gibt keine Gespräche mit einem anderen", sagte PSG-Sportdirektor Leonardo.
© imago images
Thomas Tuchel wird auch in der kommenden Saison Trainer bei Paris Saint-Germain bleiben. "Mit Tuchel haben wir gesprochen: Er weiß Bescheid, es ist sehr klar, es gibt keine Gespräche mit einem anderen", sagte PSG-Sportdirektor Leonardo.
Mit dem FSV Mainz 05, Borussia Dortmund und PSG trainierte Tuchel bisher drei Profi-Klubs. Wie könnte seine fiktive Top 11 aussehen?
© imago images
Mit dem FSV Mainz 05, Borussia Dortmund und PSG trainierte Tuchel bisher drei Profi-Klubs. Wie könnte seine fiktive Top 11 aussehen?
Gianluigi Buffon (PSG): Machte in der vergangenen Saison zwar nur insgesamt 25 Spiele für PSG unter Tuchel und blieb dabei nicht immer ohne Fehl und Tadel, sein Legendenstatus hievt ihn aber trotzdem in die Elf.
© imago images
Gianluigi Buffon (PSG): Machte in der vergangenen Saison zwar nur insgesamt 25 Spiele für PSG unter Tuchel und blieb dabei nicht immer ohne Fehl und Tadel, sein Legendenstatus hievt ihn aber trotzdem in die Elf.
Thiago Silva (PSG): Seit Tuchels Ankunft im Sommer 2018 sein Kapitän bei PSG. Machte bereits 69 Pflichtspiele unter seinem aktuellen Trainer.
© imago images
Thiago Silva (PSG): Seit Tuchels Ankunft im Sommer 2018 sein Kapitän bei PSG. Machte bereits 69 Pflichtspiele unter seinem aktuellen Trainer.
Mats Hummels (Borussia Dortmund): Was Silva für Tuchel bei PSG ist, war es Hummels beim BVB: Kapitän und Abwehrchef. Nach der Saison 2015/16 zog er aber zum FC Bayern München weiter (ehe er im vergangenen Sommer zurückkehrte).
© imago images
Mats Hummels (Borussia Dortmund): Was Silva für Tuchel bei PSG ist, war es Hummels beim BVB: Kapitän und Abwehrchef. Nach der Saison 2015/16 zog er aber zum FC Bayern München weiter (ehe er im vergangenen Sommer zurückkehrte).
Marquinhos (PSG): Entweder an der Seite von Silva oder im defensiven Mittelfeld ein Fixpunkt in Tuchels PSG-Defensive. Fällt sein Nebenmann aus, übernimmt Marquinhos die Kapitänsbinde.
© imago images
Marquinhos (PSG): Entweder an der Seite von Silva oder im defensiven Mittelfeld ein Fixpunkt in Tuchels PSG-Defensive. Fällt sein Nebenmann aus, übernimmt Marquinhos die Kapitänsbinde.
Henrikh Mkhitaryan (Borussia Dortmund): Spielte zwar nur in der Saison 2015/16 unter Tuchel, aber was das für eine Saison war! Der Armenier verzeichnete mehr Scorerpunkte (55) als Pflichtspieleinsätze (52).
© imago images
Henrikh Mkhitaryan (Borussia Dortmund): Spielte zwar nur in der Saison 2015/16 unter Tuchel, aber was das für eine Saison war! Der Armenier verzeichnete mehr Scorerpunkte (55) als Pflichtspieleinsätze (52).
Julian Weigl (Borussia Dortmund): Kam 2015 ohne große öffentliche Beachtung von 1860 München zum BVB, wo ihn Tuchel überraschend sofort zum Stammspieler machte. Blieb das in beiden Saisons.
© imago images
Julian Weigl (Borussia Dortmund): Kam 2015 ohne große öffentliche Beachtung von 1860 München zum BVB, wo ihn Tuchel überraschend sofort zum Stammspieler machte. Blieb das in beiden Saisons.
Marco Verratti (PSG): Stets etwas im Schatten der Offensivstars, aber seit Tuchsels Ankunft bei PSG trotzdem der Dreh- und Angelpunkt in der PSG-Mannschaft.
© imago images
Marco Verratti (PSG): Stets etwas im Schatten der Offensivstars, aber seit Tuchsels Ankunft bei PSG trotzdem der Dreh- und Angelpunkt in der PSG-Mannschaft.
Andre Schürrle (FSV Mainz 05, Borussia Dortmund): Spielte schon in der U19 unter Tuchel und später sowohl bei den Mainzer Profis als auch in Dortmund. Insgesamt gelangen Schürrle 54 Scorerpunkte bei Spielen, bei denen Tuchel an der Seitenlinie stand.
© imago images
Andre Schürrle (FSV Mainz 05, Borussia Dortmund): Spielte schon in der U19 unter Tuchel und später sowohl bei den Mainzer Profis als auch in Dortmund. Insgesamt gelangen Schürrle 54 Scorerpunkte bei Spielen, bei denen Tuchel an der Seitenlinie stand.
Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): In seinen zwei Jahren bei Dortmund unter Tuchel schoss der Stürmer 79 Pflichtspieltore. Von keinem Spieler durfte Tuchel im Laufe seiner bisherigen Karriere mehr Treffer bejubeln.
© imago images
Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): In seinen zwei Jahren bei Dortmund unter Tuchel schoss der Stürmer 79 Pflichtspieltore. Von keinem Spieler durfte Tuchel im Laufe seiner bisherigen Karriere mehr Treffer bejubeln.
Kylian Mbappe (PSG): In der Sturmmitte führt kein Weg am 21-jährigen französischen Weltmeister vorbei. Tuchel durfte von der Seitenlinie bereits 69 Treffer von Mbappe bejubeln, mehr als von jedem anderen PSG-Spieler
© imago images
Kylian Mbappe (PSG): In der Sturmmitte führt kein Weg am 21-jährigen französischen Weltmeister vorbei. Tuchel durfte von der Seitenlinie bereits 69 Treffer von Mbappe bejubeln, mehr als von jedem anderen PSG-Spieler
Neymar (PSG): Immer wieder soll es Stress zwischen dem Superstar und dem Trainer geben – sein sportlicher Wert steht jedoch außer Frage. Die Zahlen unter Tuchel sagen: 50 Pflichtspiele, 65 Scorerpunkte. Überragend!
© imago images
Neymar (PSG): Immer wieder soll es Stress zwischen dem Superstar und dem Trainer geben – sein sportlicher Wert steht jedoch außer Frage. Die Zahlen unter Tuchel sagen: 50 Pflichtspiele, 65 Scorerpunkte. Überragend!
Und so sieht die Mannschaft in der taktischen Formation aus.
© SPOX
Und so sieht die Mannschaft in der taktischen Formation aus.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung