Cookie-Einstellungen
Fussball

Liverpool wahrt Titelchance - Reds-Fans applaudieren für Ronaldo

Von SID / SPOX
Rangnicks United hatte in Liverpool keine Chance.

Der FC Liverpool hat seine Chance auf den Titel in der Premier League eindrucksvoll gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gewann den Klassiker gegen Manchester United hochverdient mit 4:0 (2:0) und übernahm die Tabellenführung in England. Die Reds haben bei einem Spiel mehr nun zwei Punkte Vorsprung auf den großen Rivalen Manchester City.

Hier geht's zum Liveticker der Begegnung!

Für ManUnited war es im Kampf um die Champions-League-Plätze ein herber Rückschlag. Allerdings musste das Team von Ralf Rangnick an der Anfield Road auf Superstar Cristiano Ronaldo verzichten, der nach dem Tod seines neugeborenen Sohnes fehlte.

Die Liverpool-Fans reagierten auf die traurige Nachricht sehr emotional: In der 7. Minute applaudierten die Anhänger, um "CR7" und dessen Lebensgefährtin Georgina Rodriguez ihre Unterstützung zu zeigen. Zudem sangen sie ihr berühmtes "You'll Never Walk Alone".

Luis Dias brachte die klar überlegenen Reds in der 5. Minute in Führung. Die Stürmerstars Mo Salah (22. und 85.) und Sadio Mane (68.) sorgten für klare Verhältnisse. "Ich denke, sie haben uns das Leben leichter gemacht. Sie haben uns den Ball in gefährlichen Situationen überlassen", analysierte Salah nach der Partie bei Sky Sports: "Wir wussten, wenn wir gut verteidigen, können wir ein Tor erzielen, dann das zweite, dann das dritte." Es sei eine Top-Leistung des Teams gewesen.

Ralf Rangnick: "Peinlich, enttäuschend, vielleicht sogar beschämend"

Bruno Fernandes zeigte sich indes enttäuscht: "Ich kann nicht viel dazu sagen, ich kann mich nur bei den Fans entschuldigen. Sie verdienen es nicht, dass wir so spielen, sie verdienen viel mehr." Er glaube zwar nicht, dass "auch nur ein Spieler nicht 100 Prozent gibt", stellte aber fest: "Liverpool kämpft um den Titel, wir kämpfen um nichts." Die Saison gebe er trotzdem noch nicht auf. "Wir repräsentieren einen großen Klub und wir müssen weiter arbeiten", sagte der Portugiese.

Trainer Ralf Rangnick fand noch deutlichere Worte: "Es ist peinlich, es ist enttäuschend, vielleicht sogar beschämend. Sie sind uns sechs Jahre voraus", sagte er nach der deutlichen Niederlage.

United liegt bei einem Spiel mehr drei Punkte hinter dem Vierten Tottenham Hotspur. Liverpool baut auch in der Tordifferenz den Vorsprung auf Manchester City aus.

Premier League: Die aktuelle Tabelle

RangMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
1Liverpool FC3283:226176
2Manchester City3172:205274
3Chelsea FC3064:234162
4Tottenham Hotspur3256:381857
5Arsenal FC3145:37854
6Manchester United3252:48454
7West Ham United3352:43952
8Wolverhampton Wanderers3233:28549
9Leicester City3046:50-440
10Brighton & Hove Albion3229:37-840
11Brentford FC3341:49-839
12Southampton FC3238:52-1439
13Crystal Palace3143:40337
14Newcastle United3236:55-1937
15Aston Villa3142:46-436
16Leeds United3238:68-3033
17Everton FC3033:52-1928
18Burnley FC3126:45-1925
19Watford FC3230:62-3222
20Norwich City3222:66-4421
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung