Cookie-Einstellungen
Fussball

Jürgen Klopp erklärt: Darum bietet Liverpool nicht für Erling Haaland

Von Alex Frieling
Jürgen Klopp ist der Transfer von Erling Haaland zu teuer.

Der FC Liverpool wird nicht in den Poker um BVB-Stürmer Erling Haaland einsteigen. Trainer Jürgen Klopp erklärte im Gespräch mit der Sport Bild nun, warum das so ist.

So ist den Reds das Gesamtpaket, welches angeblich bei 350 Millionen Euro liegen soll, schlicht und ergreifend zu teuer. "Die Zahlen, die da im Raum stehen, sind verrückt - mit denen haben wir nichts zu tun. Keine Chance! Das will ich auch ehrlich gesagt gar nicht. Das macht keinen Spaß", sagte Klopp.

Der 54-Jährige fasste die Einstellung seines Vereins im Hinblick auf einen Haaland-Transfer deshalb folgendermaßen zusammen: "Wir gehen da nicht mit ran". Lange galt Real Madrid als Favorit auf eine Verpflichtung des 21-jährigen Norwegers, inzwischen soll jedoch Manchester City die Nase vorn haben.

Haalands Vertrag beim BVB läuft 2024 aus, er kann den Verein aber aufgrund einer Vereinbarung mit den Westfalen verlassen - dafür müsste ein Klub eine Ablösesumme in Höhe von 75 Millionen Euro für den Mittelstürmer zahlen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung