Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City will Erling Haaland offenbar zum Topverdiener der Premier League machen

Von Chris Lugert
Erling Haaland könnte den BVB im Sommer per Klausel verlassen.

Bei einem Wechsel zu Manchester City darf sich BVB-Star Erling Haaland offenbar auf einen gewaltigen Zahltag freuen.

Laut einem Bericht der Daily Mail soll Haaland bei den Citizens 500.000 Pfund pro Woche verdienen, umgerechnet rund 594.000 Euro. Damit würde Haaland direkt mit großem Abstand zum Topverdiener der Premier League aufsteigen.

Bislang teilen sich diesen Titel Cristiano Ronaldo von Manchester United und Haalands möglicher Bald-Teamkollege Kevin De Bryune, die jeweils rund 455.000 Euro pro Woche verdienen sollen.

Nachdem lange Zeit ein Wechsel des Norwegers nach Spanien als wahrscheinlichste Option galt, befindet sich ManCity nun klar in der Favoritenrolle. Nach Informationen von SPOX und GOAL ist der Klub um Trainer Pep Guardiola inzwischen die favorisierte Lösung des Haaland-Clans.

So will City im Sommer ein 120-Millionen-Paket für den 21-Jährigen schnüren. Dieses beinhaltet die festgeschriebene Ausstiegsklausel von 75 Millionen Euro für den BVB, ein Handgeld für Haaland sowie eine Provision für Haalands Vater sowie seinen Berater Mino Raiola.

Allerdings muss sich ManCity sputen, laut Sport Bild läuft die Frist zur Aktivierung der Ausstiegsklausel am 30. April ab. Danach könnte der BVB die Ablösesumme frei verhandeln. Dortmunds Berater hatte einen Wechsel von Haaland auf die Insel am Dienstag im Rahmen der Champions-League-Übertragung von Prime Video bereits angedeutet.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung