Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Werner trifft bei Chelsea-Sieg - United mit CR7 als Joker nur remis

SID

Timo Werner hat Thomas Tuchel und den Champions-League-Sieger FC Chelsea zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze der Premier League geschossen. Der Nationalspieler knackte das Bollwerk des FC Southampton beim 3:1 (1:0) am Samstag nach einer Traumkombination mit seinem Treffer zum 2:1 (84.).

Chelsea, für das zudem Trevoh Chalobah (9.) und Ben Chilwell (89.) trafen, übernahm mit 16 Punkten aus sieben Spielen die Tabellenführung vom FC Liverpool (14). Die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp kann allerdings am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) im Spitzenspiel gegen Manchester City (13) kontern. Auch City kann im Siegesfall Erster werden.

James Ward-Prowse war bei Southampton kurz nach seinem Ausgleich (61., Foulelfmeter) wegen groben Foulspiels vom Platz geflogen (77.). Für Chelsea spielte Antonio Rüdiger durch, Kai Havertz kam nicht zum Einsatz.

"Der Sieg war verdient, aber ein hartes Stück Arbeit", sagte Tuchel. "Nach zwei Niederlagen war es sehr wichtig, dass wir den Kopf frei bekommen und gut ins Spiel kommen. Das ist uns sehr gut gelungen."

Tuchel stinksauer über Schiedsrichter

Erbost war Tuchel über eine Entscheidung des Videoschiedsrichters, der Werners Treffer in der ersten Spielhälfte, das vermeintliche 2:0 für Chelsea, aberkannte. In der Entstehung des Tores sollte Chelseas Cesar Azpilicueta ein Foul an Kyle Walker-Peters begangen haben.

"Ich war sehr wütend, weil ich nicht dachte, dass so etwas in der Premier League passieren könnte", sagte Tuchel. "Das war ein Fifty-fifty-Zweikampf, der noch nicht mal unmittelbar mit der Torentstehung zu tun hatte."

Tuchel echauffierte sich dermaßen an der Seitenlinie, dass er die Gelbe Karte von Schiedsrichter Martin Atkinson sah.

United verpasst Sieg - Ronaldo kommt von der Bank

Cristiano Ronaldo kann es für Manchester United nicht immer richten. Beim 1:1 (1:0) gegen den FC Everton im Stadion Old Trafford versäumte es United, im Titelkampf ein Zeichen zu setzen.

Superstar Ronaldo, unter der Woche in der 95. Minute Siegtorschütze in der Champions League gegen den FC Villarreal, wurde in der 57. Minute für Edinson Cavani eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt führte United durch ein Tor von Anthony Martial (43.) 1:0, Andros Townsend (65.) gelang danach der schmeichelhafte Ausgleich - beim Jubel kopierte er frech Ronaldo. Beide Teams haben 14 Punkte auf dem Konto.

"Es geht darum die richtigen Momente zu finden, ihn einzusetzen oder ihm eine Pause geben", erklärte Solskjaer seine Entscheidung, Ronaldo von der Bank zu bringen. "Er und ich verstehen davon mehr als die Experten zum Beispiel."

Überraschungsteam Brighton & Hove Albion holte ein 0:0 gegen den FC Arsenal.

Premier League: Die Tabelle am 7. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Chelsea715:31216
2.FC Liverpool615:41114
3.Manchester United714:6814
4.FC Everton713:8514
5.Brighton & Hove Albion78:5314
6.Manchester City612:11113
7.West Ham United613:8511
8.Aston Villa69:7210
9.FC Arsenal75:10-510
10.FC Brentford68:539
11.Wolverhampton Wanderers75:6-19
12.Tottenham Hotspur64:9-59
13.Leicester City67:10-37
13.FC Watford77:10-37
15.Crystal Palace66:9-36
16.Leeds United77:14-76
17.FC Southampton75:10-54
18.FC Burnley75:11-63
19.Newcastle United78:16-83
20.Norwich City72:16-141
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung