Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United: "Fake News!" Paul Pogba attackiert englische Presse

Von Ulli Ludwig

Paul Pogba hat in einem Twitter-Statement die Gerüchte um einen Streit mit United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer dementiert. In einem Screenshot bezeichnet er einen Bericht der englischen Sun als "Fake News" und schrieb: "Alles Lügen, nur dazu da, um Schlagzeilen zu erzeugen!".

Was war passiert? Die englische Sun behauptete Anfang der Woche in einem Artikel, Pogba habe sich bei seinen Mannschaftskameraden für seinen frühen Platzverweis gegen Liverpool (0:5) entschuldigt, in der Kabine aber nicht mit Solskjaer gesprochen.

Demzufolge soll Pogba die Gespräche über seinen im Sommer auslaufenden Vertrag erneut auf Eis gelegt haben. Via Twitter und später auch auf Instagram reagierte der Franzose aber mit einer klaren Haltung auf die Behauptungen.

In seiner Instagram-Story schrieb Pogba, dass er nur aus Respekt vor "Trainer, seinem Verein und seinen Fans" auf die Berichterstattung reagiere und erklärte, dass die "Boulevardpresse wieder einmal mit 100 Prozent Fake News Polemik erzeugen" wolle.

Dabei handle es sich um "Journalisten, die meinen Namen benutzen, um gesehen zu werden, obwohl es nichts zu sehen" gebe, so Pogba. Nach dem bitteren Heimauftritt gegen Liverpool geriet das gesamte ManUnited-Team, aber vor allem Trainer Ole Gunnar Solskjaer, unter Druck.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung