Fussball

Coronavirus - Mason Mount verärgert FC Chelsea: Fußball im Park anstatt verordneter Quarantäne

Von SPOX
Mason Mount hat beim FC Chelsea für Ärger gesorgt.

Mason Mount hat gegen die vom FC Chelsea aufgestellten Maßnahmen zur Ausbreitung des Coronavirus verstoßen. Anstatt in häuslicher Quarantäne wurde der 21-Jährige am Sonntag in einem Fußballzentrum gesichtet. Das berichtet der englische Mirror.

Nachdem Callum Hudson-Odoi am Donnerstag positiv auf COVID-19 getestet worden war, hatte Chelsea seine Spieler angewiesen, sich zunächst in Selbstisolation zu begeben. Zuvor hatte sich bereits Arsenal-Trainer Mikel Arteta mit dem Virus infiziert. Die Premier League verständigte sich deshalb darauf, zunächst für zwei Wochen zu pausieren.

An die vom Verein getroffenen Maßnahmen hat sich Mount aber offenbar nicht gehalten, stattdessen wurde der Mittelfeldspieler gemeinsam mit seinem Kumpel Declan Rice von West Ham United beim Fußballspielen abgelichtet. Dem Bericht zufolge erinnerte ihn ein Chelsea-Sprecher deshalb danach an seine Verantwortung.

Inwiefern Mount vom Verein mit einer Strafe belegt werden könnte, ist bisher allerdings noch offen. Rice muss dagegen nicht mit einer disziplinarischen Maßnahme rechnen: Er steht bisher nicht unter häuslicher Quarantäne. Sein Verein betonte deshalb auf Nachfrage des Mirror, dass sich der 21-Jährige nicht falsch verhalten habe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung