FC Liverpool: Mit dieser Mannschaft verloren die Reds zuletzt ein Heimspiel

 
Der FC Liverpool ist seit dem 3. Januar 2019 in der Liga unbesiegt. Die letzte Niederlage vor heimischer Kulisse ist sogar bereits fast drei Jahre her. Mit dem folgenden Team unterlagen die Reds am 23. April 2017 mit 1:2 gegen Crystal Palace.
© getty
Der FC Liverpool ist seit dem 3. Januar 2019 in der Liga unbesiegt. Die letzte Niederlage vor heimischer Kulisse ist sogar bereits fast drei Jahre her. Mit dem folgenden Team unterlagen die Reds am 23. April 2017 mit 1:2 gegen Crystal Palace.
Nachdem Philippe Coutinho die Mannschaft von Jürgen Klopp in Führung geschossen hatte, traf ausgerechnet der ehemalige Liverpool-Stürmer Christian Benteke doppelt für die Gäste und sorgte für den Erfolg der Londoner an der Anfield Road.
© getty
Nachdem Philippe Coutinho die Mannschaft von Jürgen Klopp in Führung geschossen hatte, traf ausgerechnet der ehemalige Liverpool-Stürmer Christian Benteke doppelt für die Gäste und sorgte für den Erfolg der Londoner an der Anfield Road.
TOR - Simon Mignolet.
© getty
TOR - Simon Mignolet.
Der Belgier, der übrigens einen Hochschulabschluss in Politologie in der Tasche hat, wechselte im Sommer 2019 von den Reds zurück in seine Heimat. Seitdem steht er beim FC Brügge zwischen den Pfosten.
© imago images
Der Belgier, der übrigens einen Hochschulabschluss in Politologie in der Tasche hat, wechselte im Sommer 2019 von den Reds zurück in seine Heimat. Seitdem steht er beim FC Brügge zwischen den Pfosten.
ABWEHR - Nathaniel Clyne.
© getty
ABWEHR - Nathaniel Clyne.
Clyne spielte zwischendurch beim AFC Bournemouth, kehrte nach seiner Leihe im vergangenen Sommer wieder zurück. Bitter: In der Vorbereitung zog er sich einen Kreuzbandriss gegen Borussia Dortmund zu und fällt seitdem aus.
© imago images
Clyne spielte zwischendurch beim AFC Bournemouth, kehrte nach seiner Leihe im vergangenen Sommer wieder zurück. Bitter: In der Vorbereitung zog er sich einen Kreuzbandriss gegen Borussia Dortmund zu und fällt seitdem aus.
Joel Matip.
© getty
Joel Matip.
Der Innenverteidiger ist mittlerweile neben Virgil van Dijk gesetzt. Weil er bei den Reds so glücklich ist, hat er seinen Vertrag im vergangenen Herbst vorzeitig bis 2024 verlängert.
© imago images
Der Innenverteidiger ist mittlerweile neben Virgil van Dijk gesetzt. Weil er bei den Reds so glücklich ist, hat er seinen Vertrag im vergangenen Herbst vorzeitig bis 2024 verlängert.
Dejan Lovren.
© getty
Dejan Lovren.
Der oft angeschlagene Kroate ist mittlerweile mehr Reservist denn Stammspieler. Trotzdem durfte er im Januar 2018 mal die Kapitänsbinde tragen. Bei der WM 2018 stand er im Finale gegen Frankreich (2:4).
© imago images
Der oft angeschlagene Kroate ist mittlerweile mehr Reservist denn Stammspieler. Trotzdem durfte er im Januar 2018 mal die Kapitänsbinde tragen. Bei der WM 2018 stand er im Finale gegen Frankreich (2:4).
James Milner.
© getty
James Milner.
Für Klopp ist der Engländer nicht nur ein sicherer Elfmeterschütze, sondern auch eine Allzweckwaffe. Als zweikampfstarker Spieler mit viel Übersicht grundsätzlich ein wichtiger Mann im Liverpool-System.
© imago images
Für Klopp ist der Engländer nicht nur ein sicherer Elfmeterschütze, sondern auch eine Allzweckwaffe. Als zweikampfstarker Spieler mit viel Übersicht grundsätzlich ein wichtiger Mann im Liverpool-System.
MITTELFELD - Emre Can.
© getty
MITTELFELD - Emre Can.
Can zog es 2018 zu Juventus, wo er sich mit 16 Millionen Euro Jahresgehalt ein goldenes Näschen verdiente. Zunächst Stammspieler in Turin, wurde er 2019 aus der Startelf verdrängt. Jetzt wohl beim BVB unter Vertrag.
© imago images
Can zog es 2018 zu Juventus, wo er sich mit 16 Millionen Euro Jahresgehalt ein goldenes Näschen verdiente. Zunächst Stammspieler in Turin, wurde er 2019 aus der Startelf verdrängt. Jetzt wohl beim BVB unter Vertrag.
Lucas Leiva.
© getty
Lucas Leiva.
Lucas trat nach der Heimpleite nicht mehr lange für Liverpool gegen den Ball. Am Saisonende ging es für ihn nämlich weiter zu Lazio Rom. Für die Italiener stand er bislang 75 Mal auf dem Platz.
© imago images
Lucas trat nach der Heimpleite nicht mehr lange für Liverpool gegen den Ball. Am Saisonende ging es für ihn nämlich weiter zu Lazio Rom. Für die Italiener stand er bislang 75 Mal auf dem Platz.
Georginio Wijnaldum.
© getty
Georginio Wijnaldum.
Wijnaldum ist für Klopp ein wichtiger Rotationsspieler. Warum? Weil er ein zuverlässiger Arbeiter ist, der vor allem gegen den Ball stark ist und somit Klopps Anforderungsprofil erfüllt.
© imago images
Wijnaldum ist für Klopp ein wichtiger Rotationsspieler. Warum? Weil er ein zuverlässiger Arbeiter ist, der vor allem gegen den Ball stark ist und somit Klopps Anforderungsprofil erfüllt.
ANGRIFF - Roberto Firmino.
© getty
ANGRIFF - Roberto Firmino.
Der Brasilianer mit der markant-weißen Zahnreihe ist gesetzt und Teil des Offensiv-Trios, was den Zuschauern so viel Spaß bereitet. 56 Tore hat er mittlerweile für die Reds geschossen.
© imago images
Der Brasilianer mit der markant-weißen Zahnreihe ist gesetzt und Teil des Offensiv-Trios, was den Zuschauern so viel Spaß bereitet. 56 Tore hat er mittlerweile für die Reds geschossen.
Divock Origi.
© getty
Divock Origi.
2017/18 war der Belgier an den VfL Wolfsburg ausgeliehen und überzeugte dort nur bedingt. Anschließend kehrte er an die Mersey Side zurück - und wurde mit einem Doppelpack beim legendären 4:0 gegen Barca und einem Tor im CL-Finale zum Helden.
© imago images
2017/18 war der Belgier an den VfL Wolfsburg ausgeliehen und überzeugte dort nur bedingt. Anschließend kehrte er an die Mersey Side zurück - und wurde mit einem Doppelpack beim legendären 4:0 gegen Barca und einem Tor im CL-Finale zum Helden.
Philippe Coutinho.
© getty
Philippe Coutinho.
Der nächste Brasilianer mit strahlender Kaureihe drängte 2017/18 massiv auf einen Wechsel zum FC Barcelona. Wurde nach dem 120-Millionen-Euro-Deal aber nicht glücklich und spielt nun leihweise für den FC Bayern. Zukunft? Offen.
© imago images
Der nächste Brasilianer mit strahlender Kaureihe drängte 2017/18 massiv auf einen Wechsel zum FC Barcelona. Wurde nach dem 120-Millionen-Euro-Deal aber nicht glücklich und spielt nun leihweise für den FC Bayern. Zukunft? Offen.
EINGEWECHSELT - Trent Alexander-Arnold.
© getty
EINGEWECHSELT - Trent Alexander-Arnold.
Im Gegensatz zu damals ist "TAA" heute absoluter Stammspieler auf der rechten Außenverteidigerposition. 2019 schaffte er es sogar ins UEFA Team of the Year.
© imago images
Im Gegensatz zu damals ist "TAA" heute absoluter Stammspieler auf der rechten Außenverteidigerposition. 2019 schaffte er es sogar ins UEFA Team of the Year.
Alberto Moreno.
© getty
Alberto Moreno.
Der Spanier spielte noch bis Sommer 2019 in Liverpool und nahm entsprechend den Champions-League-Titel mit für sein LinkedIn-Profil, dann zog es ihn zurück in die Heimat - genauer gesagt zum FC Villarreal. Dort kommt er nur selten zum Einsatz.
© imago images
Der Spanier spielte noch bis Sommer 2019 in Liverpool und nahm entsprechend den Champions-League-Titel mit für sein LinkedIn-Profil, dann zog es ihn zurück in die Heimat - genauer gesagt zum FC Villarreal. Dort kommt er nur selten zum Einsatz.
Marko Grujic.
© getty
Marko Grujic.
Grujic konnte sich in der mit Stars besetzten Elf nicht durchsetzen. Also verlieh ihn der LFC zunächst zu Cardiff City, dann zur Hertha. Dort spielt er bis heute.
© imago images
Grujic konnte sich in der mit Stars besetzten Elf nicht durchsetzen. Also verlieh ihn der LFC zunächst zu Cardiff City, dann zur Hertha. Dort spielt er bis heute.
Und so liefen die Reds bei der Heimniederlage im April 2017 gegen Crystal Palace im 4-3-3-System auf.
© getty
Und so liefen die Reds bei der Heimniederlage im April 2017 gegen Crystal Palace im 4-3-3-System auf.
1 / 1
Werbung
Werbung