Fussball

Steven Bergwijn fehlt im PSV-Kader: Wechsel zu Tottenham Hotspur steht offenbar bevor

Von SPOX
Bergwijn steht noch bis 2023 bei der PSV unter Vertrag.

Offensivmann Steven Bergwijn steht bei der PSV Eindhoven laut übereinstimmenden Medienberichten von Voetbal International, De Telegraaf und Eindhovens Dagblad vor einem Abgang. Der 22-Jährige fehlt beim Duell in der Eredivisie mit Twente Enschede am Sonntag im Kader von PSV.

Demnach weigert sich Bergwijn, zu spielen, um seinen Abgang nicht in Gefahr zu bringen. PSV-Interimstrainer Ernest Faber bestätigte, dass Bergwijn auf eigenen Wunsch nicht gegen Twente aufläuft: "Das ist seine Entscheidung. Wir brauchen nur Spieler, die zu 100 Prozent auf PSV konzentriert sind."

Als möglicher Abnehmer für Bergwijn wird derzeit Tottenham Hotspur gehandelt. Die Engländer sind aufgrund der Verletzung von Harry Kane und dem möglichen Abgang von Christian Eriksen derzeit auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive.

Steven Bergwijn: Wechsel zu den Spurs steht wohl kurz bevor

Dabei ist der Klub von Jose Mourinho offenbar in Eindhoven fündig geworden. So soll der Deal zwischen PSV und den Spurs laut eines Berichts von FOX Sports bereits perfekt sein. Eindhovens Dagblad dementiert derweil eine Einigung.

Bereits im vergangenen Sommer stand Bergwijn bei PSV vor dem Abgang. Ein Abgang zum FC Sevilla scheiterte damals wohl nur an Eindhovens Ablöseforderung in Höhe von 35 Millionen Euro. Kurz darauf verlängerte der Flügelspieler seinen Vertrag bei den Niederländern jedoch bis 2023.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung