Cookie-Einstellungen
Fussball

Fergusons Zukunft bei United fraglich?

Von Martin Jahns
War es das? Laut dem "Guardian" steht Alex Ferguson vor dem Ende bei Manchester United
© getty

Wie der englische "Guardian" berichtet, sollen die Spieler des designierten englischen Meisters Manchester United in den nächsten Tagen eine wichtige Mitteilung über die Zukunft ihres Trainers Sir Alex Ferguson erhalten. Nach dem Saisonende wird sich Ferguson wegen Hüftproblemen einer OP unterziehen.

Wie das Blatt unter Berufung auf vereinsnahe Quellen schreibt, soll in den nächsten Tagen eine Mitteilung des Klubs über seinen Trainer veröffentlicht werden.

Zudem sollen die Spieler über eine baldige Ankündigung seitens des Vereins informiert worden sein. Die Presseabteilung des Vereins war laut "Guardian" diesbezüglich nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Wie Manchester United kürzlich bestätigte, wird sich Ferguson nach der Vorbereitungstour durch Südostasien und Australien im Juli einer Hüft-OP unterziehen.

Ferguson hatte zuletzt am Ende der Saison 2001/2002 seinen Rücktritt als United-Coach angekündigt, entschied sich aber wenig später doch noch für einen Verbleib.

Der Schotte ist bereits seit 1986 Trainer der Red Devils und hat den Verein unter anderem zu zwei Champions-League-Siegen geführt (1999, 2008).

Sir Alex Ferguson im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung