-->
Cookie-Einstellungen

Robben, Ibra, Götze und Co.: Spieler, die zu ihren Klubs zurückkehrten

 
Viele große Spieler kehrten zu ihren ehemaligen Klubs zurück. Das jüngste Beispiel ist Arjen Robben, der nach dem Karriereende bei seinem Jugendverein Groningen wieder die Fußballbühne betritt. Eine Auswahl.
© imago images
Viele große Spieler kehrten zu ihren ehemaligen Klubs zurück. Das jüngste Beispiel ist Arjen Robben, der nach dem Karriereende bei seinem Jugendverein Groningen wieder die Fußballbühne betritt. Eine Auswahl.
Johan Cruyff - Ajax Amsterdam (Rückkehr 1981): Die inzwischen verstorbene Legende startete seine Laufbahn bei Ajax, um ab 1973 bei Barca für Furore zu sorgen. Nach Stationen bei Levante und in den USA kehrte er dann zurück.
© imago images / Buzzi
Johan Cruyff - Ajax Amsterdam (Rückkehr 1981): Die inzwischen verstorbene Legende startete seine Laufbahn bei Ajax, um ab 1973 bei Barca für Furore zu sorgen. Nach Stationen bei Levante und in den USA kehrte er dann zurück.
Diego Maradona - Boca Juniors (Rückkehr 1995): Wechselte 1982 von den Argentiniern zu Barca. Bei Neapel stieg er später zur Vereinslegende auf. Der heutige Trainer feierte sein Comeback letztlich nach einer 15-monatigen Dopingsperre.
© imago images / Colorsport
Diego Maradona - Boca Juniors (Rückkehr 1995): Wechselte 1982 von den Argentiniern zu Barca. Bei Neapel stieg er später zur Vereinslegende auf. Der heutige Trainer feierte sein Comeback letztlich nach einer 15-monatigen Dopingsperre.
Andreas Möller - Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund (Rückkehr 1990, 1994 und 2003): Kehrte gleich zweimal zur SGE zurück. Auch für den BVB lief er zweimal auf. Bei den Hessen ist er aktuell Leiter der Nachwuchsabteilung.
© imago images / Avanti
Andreas Möller - Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund (Rückkehr 1990, 1994 und 2003): Kehrte gleich zweimal zur SGE zurück. Auch für den BVB lief er zweimal auf. Bei den Hessen ist er aktuell Leiter der Nachwuchsabteilung.
Lothar Matthäus - FC Bayern (Rückkehr 1992): Kam 1984 aus Gladbach, ehe er 1988 zu Inter Mailand wechselte und dort Weltfußballer wurde. An der Isar blieb er nach seiner Rückkehr dann acht weitere Jahre.
© imago images / Kicker/Liedel
Lothar Matthäus - FC Bayern (Rückkehr 1992): Kam 1984 aus Gladbach, ehe er 1988 zu Inter Mailand wechselte und dort Weltfußballer wurde. An der Isar blieb er nach seiner Rückkehr dann acht weitere Jahre.
Stefan Effenberg - Borussia Mönchengladbach und FC Bayern (Rückkehr 1994 und 1998): Wechselte gleich zweimal auf direktem Wege von Gladbach nach München (1990 und 1998). Zwischendurch spielte er für Florenz.
© imago images / Sven Simon
Stefan Effenberg - Borussia Mönchengladbach und FC Bayern (Rückkehr 1994 und 1998): Wechselte gleich zweimal auf direktem Wege von Gladbach nach München (1990 und 1998). Zwischendurch spielte er für Florenz.
Torsten Frings - SV Werder Bremen (Rückkehr 2005): 2002 versuchte sich der Mittelfeldspieler beim BVB und später beim FC Bayern. An der Weser blieb er dann noch sechs Jahre. Inzwischen arbeitet er als Trainer.
© imago images / Ulmer
Torsten Frings - SV Werder Bremen (Rückkehr 2005): 2002 versuchte sich der Mittelfeldspieler beim BVB und später beim FC Bayern. An der Weser blieb er dann noch sechs Jahre. Inzwischen arbeitet er als Trainer.
Lukas Podolski - 1. FC Köln (Rückkehr 2009): Stammt aus der Jugend des Effzeh und wechselte 2006 zum FC Bayern. Nach drei Jahren ging es zurück in die Domstadt, ehe er 2012 bei Arsenal unterschrieb. Aktuell bei Antalyaspor.
© imago images / Hardt/David Hagemann
Lukas Podolski - 1. FC Köln (Rückkehr 2009): Stammt aus der Jugend des Effzeh und wechselte 2006 zum FC Bayern. Nach drei Jahren ging es zurück in die Domstadt, ehe er 2012 bei Arsenal unterschrieb. Aktuell bei Antalyaspor.
Claudio Pizarro - FC Bayern und Werder Bremen (Rückkehr 2009, 2012, 2015 und 2018): Spielte insgesamt viermal für Bremen und zweimal für den FCB. 2020 beendete der Peruaner seine Karriere an der Weser.
© imago images / MIS
Claudio Pizarro - FC Bayern und Werder Bremen (Rückkehr 2009, 2012, 2015 und 2018): Spielte insgesamt viermal für Bremen und zweimal für den FCB. 2020 beendete der Peruaner seine Karriere an der Weser.
Michael Ballack - Bayer Leverkusen (Rückkehr 2010): Kam 1999 zur Werkself und wechselte nach der WM 2002 zum FC Bayern. Vor seinem Bayer-Comeback erlebte er erfolgreiche vier Jahre beim FC Chelsea.
© imago images / Sportnah
Michael Ballack - Bayer Leverkusen (Rückkehr 2010): Kam 1999 zur Werkself und wechselte nach der WM 2002 zum FC Bayern. Vor seinem Bayer-Comeback erlebte er erfolgreiche vier Jahre beim FC Chelsea.
Rafael van der Vaart - Hamburger SV (Rückkehr 2012): Wechselte 2008 für 15 Mio. Euro zu Real Madrid und landete über Tottenham vier Jahre später wieder an der Elbe. Nach drei Saison ging er zurück nach Spanien zu Real Betis.
© imago images / Ulmer
Rafael van der Vaart - Hamburger SV (Rückkehr 2012): Wechselte 2008 für 15 Mio. Euro zu Real Madrid und landete über Tottenham vier Jahre später wieder an der Elbe. Nach drei Saison ging er zurück nach Spanien zu Real Betis.
Thierry Henry - FC Arsenal (Rückkehr 2012): Stieg bei den Gunners zum Publikumsliebling auf, ehe er 2007 zu Barca wechselte. Fünf Jahre später kehrte er per Kurzleihe von den New York Red Bulls für einen Monat zurück.
© imago images / Colorsport
Thierry Henry - FC Arsenal (Rückkehr 2012): Stieg bei den Gunners zum Publikumsliebling auf, ehe er 2007 zu Barca wechselte. Fünf Jahre später kehrte er per Kurzleihe von den New York Red Bulls für einen Monat zurück.
Kaka - AC Milan (Rückkehr 2013): Der brasilianische Weltfußballer ging 2003 von Sao Paulo zu den Italienern, um 2009 für 67 Mio. Euro zu Real Madrid zu wechseln. Nach dem einjährigen Comeback landete er 2014 in den USA.
© imago images / Aflosport
Kaka - AC Milan (Rückkehr 2013): Der brasilianische Weltfußballer ging 2003 von Sao Paulo zu den Italienern, um 2009 für 67 Mio. Euro zu Real Madrid zu wechseln. Nach dem einjährigen Comeback landete er 2014 in den USA.
Nuri Sahin - Borussia Dortmund (Rückkehr 2013): Wagte den großen Schritt zu Real Madrid und später FC Liverpool. Nach glücklosen anderthalb Jahren wechselte er wieder zum BVB. 2018 dann der erneute Abschied. Aktuell ist er vereinslos.
© imago images / Kirchner-Media
Nuri Sahin - Borussia Dortmund (Rückkehr 2013): Wagte den großen Schritt zu Real Madrid und später FC Liverpool. Nach glücklosen anderthalb Jahren wechselte er wieder zum BVB. 2018 dann der erneute Abschied. Aktuell ist er vereinslos.
Shinji Kagawa - Borussia Dortmund (Rückkehr 2014): Ging 2012 für 16 Millionen Euro zu Manchester United, um nach einer glücklosen Zeit wieder beim BVB zu landen. 2019 wechselte er zu Real Saragossa.
© imago images / eu-images
Shinji Kagawa - Borussia Dortmund (Rückkehr 2014): Ging 2012 für 16 Millionen Euro zu Manchester United, um nach einer glücklosen Zeit wieder beim BVB zu landen. 2019 wechselte er zu Real Saragossa.
Didier Drogba - FC Chelsea (Rückkehr 2014): Der Held des Champions-League-Finals von 2012 kehrte nach einem kurzen Intermezzo in China und der Türkei für eine Saison zu den Blues zurück. 2018 beendete er seine Laufbahn.
© imago images / Action Plus
Didier Drogba - FC Chelsea (Rückkehr 2014): Der Held des Champions-League-Finals von 2012 kehrte nach einem kurzen Intermezzo in China und der Türkei für eine Saison zu den Blues zurück. 2018 beendete er seine Laufbahn.
Dirk Kuyt - Feyenoord Rotterdam (Rückkehr 2015): Wurde bei den Niederländern groß und reifte beim FC Liverpool nach seinem Wechsel 2012 zum Star. Schließlich ließ er seine Karriere bei seinem Ex-Klub ausklingen.
© imago images / Pro Shots
Dirk Kuyt - Feyenoord Rotterdam (Rückkehr 2015): Wurde bei den Niederländern groß und reifte beim FC Liverpool nach seinem Wechsel 2012 zum Star. Schließlich ließ er seine Karriere bei seinem Ex-Klub ausklingen.
Carlos Tevez - Boca Juniors (Rückkehr 2015 und 2018): Bei Boca machte er sich auf sich aufmerksam und kehrte nach Stationen bei u.a. ManCity und Juve 2015 zurück. Nach einem Jahr in China erfolgte ein erneutes Comeback.
© imago images / Icon SMI
Carlos Tevez - Boca Juniors (Rückkehr 2015 und 2018): Bei Boca machte er sich auf sich aufmerksam und kehrte nach Stationen bei u.a. ManCity und Juve 2015 zurück. Nach einem Jahr in China erfolgte ein erneutes Comeback.
Ivica Olic - Hamburger SV (Rückkehr 2015): Kam erstmals 2007 an die Elbe, ehe er nach zwei Saison zum FC Bayern wechselte. Nach drei weiteren Jahren in Wolfsburg ging er für ein Jahr zu den Rothosen zurück.
© imago images / Team 2
Ivica Olic - Hamburger SV (Rückkehr 2015): Kam erstmals 2007 an die Elbe, ehe er nach zwei Saison zum FC Bayern wechselte. Nach drei weiteren Jahren in Wolfsburg ging er für ein Jahr zu den Rothosen zurück.
Fernando Torres - Atletico Madrid (Rückkehr 2015): Der Spanier stammt aus der Atletico-Jugend, ehe er 2007 zu Liverpool wechselte. Nach weiteren Stationen bei Milan und Chelsea feierte er dann sein Comeback.
© imago images / Agencia EFE
Fernando Torres - Atletico Madrid (Rückkehr 2015): Der Spanier stammt aus der Atletico-Jugend, ehe er 2007 zu Liverpool wechselte. Nach weiteren Stationen bei Milan und Chelsea feierte er dann sein Comeback.
Tomas Rosicky - Sparta Prag (Rückkehr 2016): 2001 verließ er seinen Jugendverein und wechselte zum BVB, um 2006 zum FC Arsenal zu wechseln. Zehn Jahre später feierte er sein Comeback. Dort ist er heute Sportdirektor.
© imago images / Newspix
Tomas Rosicky - Sparta Prag (Rückkehr 2016): 2001 verließ er seinen Jugendverein und wechselte zum BVB, um 2006 zum FC Arsenal zu wechseln. Zehn Jahre später feierte er sein Comeback. Dort ist er heute Sportdirektor.
Mario Götze - Borussia Dortmund (Rückkehr 2016): Nachdem sein Wechsel 2013 zum FC Bayern für mächtig Diskussionen gesorgt hatte, holte der BVB das einstige Mega-Talent zurück. Seit diesem Sommer ist er vereinslos.
© imago images / Avanti
Mario Götze - Borussia Dortmund (Rückkehr 2016): Nachdem sein Wechsel 2013 zum FC Bayern für mächtig Diskussionen gesorgt hatte, holte der BVB das einstige Mega-Talent zurück. Seit diesem Sommer ist er vereinslos.
Mats Hummels - Borussia Dortmund und FC Bayern (Rückkehr 2016 und 2019): Spielt sein Leben lang für die beiden Klubs. Von der FCB-Jugend ging es 2008 zum BVB. 2016 war er dann drei weitere Jahre in München.
© imago images / kolbert-press
Mats Hummels - Borussia Dortmund und FC Bayern (Rückkehr 2016 und 2019): Spielt sein Leben lang für die beiden Klubs. Von der FCB-Jugend ging es 2008 zum BVB. 2016 war er dann drei weitere Jahre in München.
Dimitri Payet - Olympique Marseille (Rückkehr 2017): Nach einer überragenden Saison wechselte er 2015 zu West Ham United. Anderthalb Jahre später ging es für knapp 30 Millionen Euro wieder zu den Franzosen.
© imago images / PanoramiC
Dimitri Payet - Olympique Marseille (Rückkehr 2017): Nach einer überragenden Saison wechselte er 2015 zu West Ham United. Anderthalb Jahre später ging es für knapp 30 Millionen Euro wieder zu den Franzosen.
Wayne Rooney - FC Everton (Rückkehr 2017): Wechselte 2004 für 37 Mio. Euro zu Manchester United. Nach 13 Jahren bei den Red Devils ging er für ein Jahr zurück in die Heimat. Seit 2020 ist er Spielertrainer bei Derby County.
© imago images / Aflosport
Wayne Rooney - FC Everton (Rückkehr 2017): Wechselte 2004 für 37 Mio. Euro zu Manchester United. Nach 13 Jahren bei den Red Devils ging er für ein Jahr zurück in die Heimat. Seit 2020 ist er Spielertrainer bei Derby County.
Santi Cazorla - FC Villarreal (Rückkehr 2018): Wurde bei Villarreal zum gestandenen Profi, ehe er 2011 nach Malaga wechselte und eine Saison später zum FC Arsenal ging. Zur neuen Saison lässt er seine Karriere in Katar ausklingen.
© imago images / ZUMA Wire
Santi Cazorla - FC Villarreal (Rückkehr 2018): Wurde bei Villarreal zum gestandenen Profi, ehe er 2011 nach Malaga wechselte und eine Saison später zum FC Arsenal ging. Zur neuen Saison lässt er seine Karriere in Katar ausklingen.
Anthony Modeste - 1. FC Köln (Rückkehr 2018): Wechselte nach zwei erfolgreichen Saisons 2017 nach China. Nach langem Hin und Her kehrte er nach etwas mehr als einem Jahr zurück zu den Geißböcken.
© imago images / Poolfoto
Anthony Modeste - 1. FC Köln (Rückkehr 2018): Wechselte nach zwei erfolgreichen Saisons 2017 nach China. Nach langem Hin und Her kehrte er nach etwas mehr als einem Jahr zurück zu den Geißböcken.
Diego Costa - Atletico Madrid (Rückkehr 2018): 2007 kam er vom SC Braga zu den Rojiblancos, ehe er nach einigen Leihen 2014 zu Chelsea ging. Für 66 Millionen Euro kaufte ihn Atletico schließlich zurück.
© imago images / Alterphotos
Diego Costa - Atletico Madrid (Rückkehr 2018): 2007 kam er vom SC Braga zu den Rojiblancos, ehe er nach einigen Leihen 2014 zu Chelsea ging. Für 66 Millionen Euro kaufte ihn Atletico schließlich zurück.
Zlatan Ibrahimovic - AC Milan (Rückkehr 2020): Nachdem er bei Barca nicht glücklich wurde, wechselte er 2010 das erste Mal zu den Rossoneri. In diesem Jahr kam er aus den USA zurück. Sein Vertrag läuft Ende August aus.
© imago images / La Presse
Zlatan Ibrahimovic - AC Milan (Rückkehr 2020): Nachdem er bei Barca nicht glücklich wurde, wechselte er 2010 das erste Mal zu den Rossoneri. In diesem Jahr kam er aus den USA zurück. Sein Vertrag läuft Ende August aus.
Arjen Robben - FC Groningen (Rückkehr 2020): Nach zehn Jahren beim FC Bayern hatte der Flügelspieler seine Karriere eigentlich beendet. Zur neuen Saison hängt er nun bei seinem Jugendverein ein weiteres Jahr dran.
© imago images / VI Images
Arjen Robben - FC Groningen (Rückkehr 2020): Nach zehn Jahren beim FC Bayern hatte der Flügelspieler seine Karriere eigentlich beendet. Zur neuen Saison hängt er nun bei seinem Jugendverein ein weiteres Jahr dran.
1 / 1
Werbung
Werbung