Cookie-Einstellungen
Fussball

"Keiner will Goldmedaille mehr als ich"

Von SPOX
Neymar hätte auch an der Copa America teilnehmen können
© getty

Der Brasilianer Neymar musste sich zwischen der Copa America (3. bis 26. Juni) und den Olympischen Spielen in Rio (5. bis 21. August) entscheiden, denn der FC Barcelona wollte ihn nur für ein Turnier freigeben. Die Wahl fiel auf Olympia, wo er unbedingt Gold gewinnen will.

"Ich bin nicht frustriert", sagte der Stürmer in Bezug auf das Verpassen der Copa zu Globo. "Ich spiele nämlich ein Turnier, das mein Land noch nicht gewinnen konnte. Und noch dazu in Brasilien." Für Olympia sei er auch bereit, mehr Verantwortung zu übernehmen: "Alle Brasilianer wollen die Goldmedaille gewinnen, aber keiner will es mehr als ich."

Das Jubiläumsturnier der Copa America in den USA verpasst er, denn der FC Barcelona hatte ihn vor die Wahl gestellt. "Ich verstehe den Wunsch meines Klubs und respektiere die Entscheidung, die man getroffen hat", erzählte Neymar. Doch "natürlich hätte ich gerne beide Wettbewerbe gespielt", gab er zu.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung