Cookie-Einstellungen
Fussball

Misslungenes Drogba-Debüt

SID
Drogba, Pirlo, Gerrard: Die MLS rüstet ordentlich auf
© getty

Das Debüt von Stürmer-Altstar Didier Drogba für Montreal Impact in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS ist danebengegangen. 19 Minuten nach der Einwechslung des 37-jährigen Ivorers gegen Philadelphia Union mussten die Kanadier in der 78. Minute den 0:1-Siegtreffer der Gäste hinnehmen und damit im 22. Saisonspiel schon die zehnte Niederlage quittieren.

Rund vier Wochen nach seinem Wechsel vom englischen Meister FC Chelsea zum Finalisten der CONCACAF-Champions-League konnte Drogba sich noch nicht in gewohnter Manier in Szene setzen. Die beiden Torschüsse des Afrikaners, der in der früheren Olympia-Stadt einen 18-Monats-Vertrag mit einem Jahresgehalt von umgerechnet rund 2,7 Millionen Euro unterzeichnet hat, blieben wirkungslos.

"Er hat schon Präsenz im Team. Wir müssen ihn noch besser einsetzen, aber das braucht eben noch Zeit", sagte Montreals US-Coach Frank Klopas.

Nach der Heimpleite belegte Impact in der Ost-Division mit 28 Zählern den sechsten und letzten Play-off-Platz vor den punktgleichen Verfolgern New York City FC und Orlando City SC. Allerdings hat Montreal im Vergleich zu seinen Rivalen und auch Spitzenreiter D.C. United, der 16 Punkte mehr auf dem Konto hat, noch einige Nachholspiele in der Hinterhand.

Didier Drogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung