Cookie-Einstellungen
Fussball

Reaktionen auf Frankfurts Finaleinzug: "Das ist Lebensfreude, das ist Fußball"

Von SPOX
Peter Fischer, Eintracht Frankfurt

Bei Eintracht Frankfurt kannte nach dem Einzug ins Finale der Europa League die Begeisterung keine Grenzen. Der Präsident weinte, der Trainer war sprachlos. Enttäuschung dagegen bei RB Leipzig. Die Stimmen und Reaktionen.

Eintracht Frankfurt - West Ham United 1:0

Peter Fischer (Präsident Eintracht Frankfurt) unter Tränen: "Der Traum wird endlich wahr. Es geht gegen Glasgow im Finale. Tradition gegen Tradition, Weltklasse-Fans! Bei Hintis Verletzung habe ich gezittert. Das ist unser Abwehrmonster. Aber die Mannschaft hat das ganz abgewichst gemacht."

...zur Stimmung im Stadion: "Das ist Frankfurt, das haben alle hier verdient. Guckt euch das doch an. Das ist Lebensfreude, das ist Fußball. Ich bin stolz auf meine Mannschaft."

...über das Finale: "Glasgow ist einer der ganz großen Traditionsvereine. Es ist eine athletische Mannschaft, die unglaublich professionell aufgestellt ist. Wir wollen das Ding aber holen. Wir werden das Ding auch gewinnen!"

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt): "Das war klar, was hier passiert. Das ist der geilste Verein mit den geilsten Fans. Aber: Der Erfolg ist noch nicht da! Wir wollen das Ding nach Frankfurt bringen."

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt): "Der größte Tag meiner Karriere. Das gilt für uns alle. Ich habe noch nie so etwas Lautes erlebt wie heute. Ich hoffe, dass wir das Ding nach Hause holen und hier gemeinsam feiern werden."

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt): "Langsam fällt etwas ab. West Ham hat alles reingeworfen, aber wir haben super gespielt, ein super Tor erzielt. Glückwunsch an die Mannschaft, was sie hier gezeigt hat. Es ist ein unglaublicher Abend. Ich habe der Mannschaft gesagt: Ich weiß nicht, ob ihr die besten Spieler seid und ob wir das beste Trainerteam sind, aber wir sind eine außergewöhnliche Truppe. Für mich ist es das Schönste, den Menschen Freude zu bereiten."

...über das Spiel: "Wir haben es gestern noch erlebt, dass es selbst einer Spitzenmannschaft wie Manchester City passieren kann, dass man ein Spiel in der 90. Minute noch hergibt. Wenn es da passiert, kann es überall passieren. Aber es war am Ende ein Abend, den man nie vergessen wird."

...über die nächsten Tage: "Ich habe eben In der Kabine gesagt: In drei Tagen ist Gladbach und ich weiß nicht, was ich sagen soll."

...über das Finale: "Die Rangers haben eine tolle Mannschaft, die mit Dortmund und Leipzig zwei Bundesliga-Mannschaften eliminiert hat. Zwei geile Fan-Gruppen in einem tollen Stadion und in einer tollen Stadt."

Glasgow Rangers - RB Leipzig 3:1

Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig): "Das war zu wenig. Für ein Halbfinale hat das nicht ausgereicht. Wir müssen festhalten, dass unsere Leistung nicht ausreichend war. Wir haben uns mehr erwartet. Wenn du das nicht auf den Rasen bringst, kannst du kein Halbfinale gewinnen. Es ist eine Riesenenttäuschung."

Domenico Tedesco (Trainer RB Leipzig): "Wir sind extrem enttäuscht. In den ersten 10, 15 Minuten haben wir den Druck des Gegners und des Stadions schon auch gespürt. Es ist so, dass die Rangers mit der ersten Chance in Führung gehen. Das hilft nicht unbedingt. Schon gar nicht in so einer Kulisse. Immer wenn wir versucht haben, das Pressing zu überspielen im ersten Durchgang, hat uns die Körperlichkeit komplett gefehlt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung