Cookie-Einstellungen
Fussball

EM 2021 - Johan Micoud kritisiert Kylian Mbappe: "So langsam wird es peinlich"

Von SPOX
Kylian Mbappe erntete Kritik von Ex-Profi Johan Micoud aufgrund seines Verhaltens.

Frankreich hat die EM-Generalprobe mit einem 3:0-Sieg gegen Bulgarien souverän gemeistert. Trotzdem ärgerte sich der ehemalige Profi Johan Micoud anschließend über das Verhalten von Starstürmer Kylian Mbappe.

"So langsam wird es peinlich. Du hast gerade erst zwei Vorbereitungsspiele absolviert, die gut gelaufen sind, und wenn du vom Platz gehst, macht es nach außen den Eindruck, als hättest du 0:4 verloren", sagte der Ex-Spieler von Werder Bremen über eine ganz bestimmte Szene mit Mbappe in der Hauptrolle.

Was war passiert? Der PSG-Angreifer war fünf Minuten vor Spielende ausgewechselt worden und lief bockig vom Feld. Trainer Didier Deschamps richtete anschließend deutliche Worte an den 22-Jährigen.

Zudem beschwerte sich Doppelpacker Olivier Giroud, der in der Pause für den verletzten Karim Benzema gekommen war, über das mangelhafte Zusammenspiel in der Offensive der Equipe Tricolore. Eine offensichtliche Spitze des 34-Jährigen in Richtung Mbappe, dem er schon während des Spiels immer wieder vorwurfsvolle Blicke zugeworfen hatte, weil dieser vor dem Tor mehrfach eigensinnig agiert hatte.

Brisant: Mbappe soll sich laut der L'Equipe über Giroud so echauffiert haben, dass er gefordert habe, auf der nächsten Pressekonferenz teilnehmen zu dürfen, um Stellung zu den Aussagen seines Sturmpartners zu beziehen. Deschamps soll aber abgelehnt haben.

Laut Micoud müsse Mbappe akzeptieren, dass es nicht nur um ihn gehe. Am kommenden Dienstag (21 Uhr) kann er seinen Kritikern zum Auftakt gegen Deutschland das Gegenteil beweisen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung