Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Kaiserslautern - FC Bayern II: 3. Liga im Ticker zum Nachlesen: 1:1

Von SPOX
Der amtierende Meister FC Bayern II gewann drei der vergangenen fünf Partien.

Der 1. FC Kaiserslautern ist trotz 40-minütiger Überzahl nicht über ein 1:1 gegen die Amateure des FC Bayern hinausgekommen. Hanslik glich die Gästeführung durch Oberlin zumindest aus. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

FC Kaiserslautern - FC Bayern II: 3. Liga im Ticker zum Nachlesen - 1:1

Tor: 0:1 Oberlin (67.), 1:1 Hanslik (72.)

Besondere Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Arrey-Mbi (FC Bayern II/51.)

Nach dem Spiel:

Der FCK fand die richtige Antwort, erzielte durch Joker Daniel Hanslik den Ausgleich und ging kurz darauf vermeintlich in Führung, Kenny Redondos Kopfballtreffer wurde aber zu Unrecht aberkannt. In der Schlussphase hatten die Pfälzer Chancen im Minutentakt, letztlich müssen sie sich aufgrund der mangelnden Verwertung jedoch an die eigene Nase fassen.

Nach dem Spiel:

'So sieht's aus!', brüllt Holger Seitz und läuft mit geballter Faust an der Lauterer Bank vorbei. Die Jungbayern fahren auf dem Betzenberg einen mehr als glücklichen Punkt ein. Schon im ersten Durchgang brachte Kaiserslautern die Münchner mit schnellem Umschaltspiel in Verlegenheit. Allein Marius Kleinsorge tauchte zweimal frei vor Michael Wagner auf, scheiterte aber jeweils an Michael Wagner. Nach dem Seitenwechsel spielte der Platzverweis gegen Bright Arrey-Mbi den Roten Teufeln eigentlich in die Karten, doch überraschend gingen die Gäste mit der ersten richtigen Torchance durch den eingewechselten Dimitri Oberlin in Führung.

90.+3:

Schlusspfiff.

90.+2:

Für den Torschützen Dimitri Oberlin ist der Arbeitstag schon wieder beendet. Die offizielle Nachspielzeit ist bereits abgelaufen.

90.:

Das gibt es doch nicht! Marvin Pourie ist auf halblinks durch. Der Winkel ist nicht so günstig, trotzdem kann man den Außenristschuss auch mal auf das Tor bringen und nicht rechts vorbei setzen.

88.:

86.:

Mit einem Heber in die Spitze wird der eingewechselte Marvin Senger gesucht. Ähnlich wird auch Jordi Alba beim FC Barcelona oft an die Torauslinie geschickt, das Zuspiel auf die Leihgabe vom FC St. Pauli gerät aber zu lang.

85.:

Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben dem FCK noch, um auch das Heimdebüt von Marco Antwerpen zu vergolden. Verdient wären die drei Punkte allemal.

84.:

Nach einer Hereingabe von Carlo Sickinger kommt Skarlatadis mit etwas Glück im Rückraum zum Abschluss. Die Direktabnahme zischt nur knapp links vorbei.

83.:

Christopher Scott geht beim FCB, Maximilian Zaiser kommt.

81.:

Simon Skarlatidis fügt sich ebenfalls toll ein und flankt von rechts in die Zentrale. Marlon Ritter legt für Kenny Redondo ab, der mit seinem Versuch ebenfalls gerade noch hängenbleibt.

79.:

Ritter, Redondo, Pourié. Über mehrere Stationen geht es schnell nach vorne, die scharfe Hereingabe des früheren Karlsruhers fängt Michael Wagner gerade noch ab!

77.:

Chancen im Minutentakt nun für die Roten Teufel! Daniel Hanslik setzt sich auf der rechten Strafraumseite durch, sein Abschluss wird erst im letzten Moment geblockt.

75.:

Doppelwechsel beim FCK: Skarlatidis und Senger kommen für Zuck und Zimmer.

74.:

Und schon wieder zappelt das Leder im Netz! Kenny Redondo nickt die erneute Hereingabe von links vom Elfmeterpunkt in das kurze Eck ein. Die Fahne geht hoch, wohl eine Fehlentscheidung!

72.:

Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Daniel Hanslik Die Joker stechen! Marlon Ritter flankt von der rechten Strafraumkante auf die linke Seite, wo Daniel Hanslik viel Platz hat und die Kugel direkt in das lange Eck schiebt! So einfach kann es gehen, nach 432 Minuten ist die Torflaute der Roten Teufel beendet!

69.:

Daniel Hanslik kommt für Kleinsorge: Der Wechsel ist ein klares Zeichen. Das Umschaltspiel wird ad acta gelegt, mehr Dominanz und Durchschlagskraft sollen die Roten Teufel nun ausstrahlen.

67.:

Tor für den FC Bayern II - 0:1 durch Dimitri Oberlin: Was für ein Einstand für Dimitri Oberlin! Zwei einfache Pässe reichen, um die FCK-Abwehr auszuhebeln. Maximilian Welzmüller passt von der Mittellinie zu Christopher Scott, der wiederum mit einem Außenristpass zu Oberlin durchsteckt. Aus halbrechter Position muss der Schweizer nur noch einschieben!

65.:

Plötzlich die Konterchance für den FCB! Angelo Stiller dringt über links in den Sechzehner ein, findet mit seinem Flachpass in den Rückraum aber keinen Mitspieler.

63.:

Kenny Redondo darf sich an einem Eckball von rechts versuchen. Auch er visiert das kurze Eck an, die Hereingabe kommt jedoch zu flach.

62.:

Die hohen Zuspiele sollen weiter ein Mittel sein. Eben hatte sich Nicolas Feldhahn leicht verschätzt, konnte seinen Fehler aber mit einer punktgenauen Grätsche ausbügeln.

60.:

Man hat den Eindruck, dass die numerische Überlegenheit die Sache für die Lauterer auch verkomplizieren könnte. Bayern steht jetzt tiefer hinten drin und wird sich wohl nicht mehr so leicht von hohen Bällen überrumpeln lassen. Und mit spielerischen Mitteln tun sich die Roten Teufel bekanntlich schwer.

58.:

Jean Zimmer tritt auf links zur zweiten Ecke an. Wieder soll es scharf auf den kurzen Pfosten gehen, diesmal wird der Versuch aber früh abgefangen.

56.:

Kilian Senkbeil kommt für Jastremski. Senkbeil übernimmt nun die Linksverteidigerposition.

54.:

Der FCK wechselt erstmals. Marlon Ritter kommt für Ouahim. Ritter soll der FCK-Offensive neuen Schwung verleihen. Sicher wir auch Holger Seitz bald wechseln, um die Lücke in der Abwehrkette zu schließen.

FCK 40 Minuten in Überzahl - Arrey-Mbi sieht Gelb-Rot

51.:

Gelb-Rote Karte für Arrey-Mbi. Das ist bitter! Arrey-Mbi begeht ein Foul in Strafraumnähe. Der Lauterer wäre wohl frei durch gewesen, die Entscheidung auf taktisches Foul geht daher in Ordnung. Schon en ersten gelben Karton hatte der junge Innenverteidiger für ein taktisches Vergehen gesehen.

50.:

Die Sonne steht tief. Vorsichtshalber wird Avdo Spahic schon mal eine Käppi in die Maschen gelegt.

49.:

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nehmen die Hausherren die Zügel wieder in die Hand, tun sich gegen die dicht stehenden Bayern-Amateure aber schwer.

46.:

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nehmen die Hausherren die Zügel wieder in die Hand, tun sich gegen die dicht stehenden Bayern-Amateure aber schwer.

46.:

Das Spiel läuft wieder. Der FC Bayern wechselt mit Wiederanpfiff. Dimitri Oberlin kommt für Sarpreet Singh. Mit den Schweizern spielte der 23-Jährige bereits Champions League und blieb dort durch ein unglaubliches Tor gegen Benfica nach Sololauf über den gesamten Platz in Erinnerung.

Zur Halbzeit:

Während der Rasen notdürftig gepflegt wird, bleiben den Akteuren 15 Minuten, um die Gemüter wieder ein wenig herunterzufahren. Holger Seitz muss seine Schützlinge zudem besser auf die hohen Bälle der Lauterer einstellen. Denn immer wieder wurden Marius Kleinsorge und Co. auf diese Weise in Szene gesetzt, der frühere Meppener tauchte gar zweimal frei vor dem Kasten von Michael Wagner auf. Auch nach vorne darf bei den Jungbayern nach dem Seitenwechsel gerne mehr gehen, während man auf FCK-Seite abgesehen vom Spielstand mit dem bisherigen Auftritt zufrieden sein kann.

45.+1:

Halbzeit auf dem Betzenberg.

45.:

Auch auf dem Platz ist man sich nicht mehr ganz einig, Hikmet Çiftçi und Lenn Jastremski werden nach einem heftigen Wortgefecht ebenfalls mit dem gelben Karton versehen.

45.:

Kurz vor der Pause tauchen die Jungbayern doch noch einmal geschlossen im letzten Drittel auf. Im Gestochere kommt aber kein Abschluss zu Stande.

44.:

Gelbe Karte für Marco Antwerpen: Vor der Partie hatten sich Holger Seitz und Marco Antwerpen noch freundlich gegrüßt. Mittlerweile ist die Stimmung an der Seitenlinie gelinde gesagt unterkühlt.

42.:

Gelbe Karte für Arrey-Mbi. Der 17-jährige Abwehrmann holt sich für ein taktisches Foul an Marius Kleinsorge den ersten gelben Karton ab.

41.:

Per Ballgewinn und anschließendem Steilpass leitet Hikmet Çiftçi eine Vier-gegen-Vier-Gelegenheit ein. Doch die Ausführung ist ganz schlecht, die Laufwege stimmen nicht und schon der erste Pass bleibt hängen.

40.:

Kaiserslautern zeigt sich in den letzten Minuten etwas angriffslustiger. Wohl auch, weil von den Gästen nach vorne kaum etwas kommt.

37.:

Der frühere Düsseldorfer schlenzt die Kugel scharf auf den kurzen Pfosten. Michael Wagner hat das Leder eigentlich sicher, lässt es dann aber wieder fallen! Glück für ihn, dass seine Vorderleute klären können.

36.:

Nach 36 Minuten holen die Hausherren auf links den ersten Eckball überhaupt heraus. Jean Zimmer läuft quer über den Platz, um das Ereignis zu feiern und den Standard zu treten.

34.:

Nach langer Zeit mal wieder ein Abschluss. Marvin Pourie verschafft sich auf der rechten Strafraumseite Platz, setzt dann aber deutlich zu hoch an. Die Mitspieler im Zentrum hatten auf einen Querpass gehofft.

32.:

Und auch die Freistöße der Seitz-Elf bringen keine Gefahr mehr. Eine Welzmüller-Hereingabe von rechts leitet Josip Stanisic mit der Hacke ins Nirvana weiter.

29.:

Aus dem Nichts wieder so ein langer Ball der Hausherren. Marvin Pourie erläuft das Leder, lässt sich aber zu weit nach links abdrängen.

27.:

Was die Spielanteile angeht, gestaltet sich die Partie bislang ausgeglichen. Bayern II liefert an sich ein gutes Auswärtsspiel ab, darf sich hinten aber nicht mehr so leicht überrumpeln lassen.

24.:

Momentan agieren beide Teams mit etwas mehr Vorsicht. In Rückstand will hier keiner geraten, auf dem holprigen Rasen gestaltet sich das Anlaufen schwierig.

21.:

Für den neutralen Zuschauer ist die Partie bislang toll anzusehen. Den Trainern werden sich angesichts des nachlässigen Defensivverhaltens auf beiden Seiten die Haare sträuben.

FCK mit zweifacher Chance - Spahic rettet gegen Winkler

19.:

Um ein Haar fällt der Treffer auf der anderen Seite! Angelo Stiller schlägt eine Freistoßhereingabe von rechts scharf vor den Kasten. Der eigene Mann Alexander Winkler ist es, der mit einer riskanten Brustannahme kurz vor der Linie Avdo Spahic prüft!

16.:

Marvin Pourie steckt zu Marius Kleinsorge durch, der erneut frei vor Michael Wagner auftaucht! Doch wieder ist der Abschluss zu harmlos, diesmal lupft er die Kugel halbhoch in die Arme des Keepers! Die Roten Teufel gehen fahrlässig mit ihren Chancen um.

16.:

Wieder so ein langes Holz von Tim Rieder. Diesmal ist Kenny Redondo der Empfänger, wird aber von zwei Mann gedeckt.

14.:

Mit schnellem Umschaltspiel ist die Bayern-Abwehr durchaus überwindbar. Das scheint auch Marco Antwerpen erkannt zu haben und hat wohl auch deshalb Konterspieler Kleinsorge in die Startelf berufen.

12.:

Da ist die erste große Chance der Partie! Einen langen Ball weit aus der eigenen Hälfte pflückt Marius Kleinsorge mit der Brust herunter und läuft über halblinks frei auf den Kasten zu. Mit seinem zu unplatzierten Flachschuss bleibt er jedoch gerade noch an Michael Wagner hängen!

11.:

So langsam gelingt es dem FCK besser, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Im Spiel nach vorne fehlt es allerdings noch an Ideen.

9.:

Kenny Redondo hätte in der Spitze mal freie Fahrt, muss von zwei Mann bedrängt aber doch noch abbremsen.

8.:

Nun mal ein Dribbling mit anschließendem Abschluss von Marius Kleinsorge. Der Flachschuss des früheren Meppeners rauscht aber deutlich am kurzen Eck vorbei.

6.:

Auch diesen Versuch können die Roten Teufel abwehren. So richtig finden sie aber noch nicht in die Begegnung hinein.

4.:

Wieder ein Foul von Çiftçi, diesmal gegen Angelo Stiller und in halbrechter Freistoßposition für die Bayern.

3.:

Maximilian Welzmüller versucht es mit einer Hereingabe auf den langen Pfosten. Der Lauterer Defensivverbund hat aber alles im Griff.

2.:

Hikmet Çiftçi verschuldet den ersten Freistoß für die Gäste. In halblinker Position stehen drei Mann zur Ausführung bereit.

1.:

Mit leichter Verspätung geht es los! Passend zur Jahreszeit pfeift Nicolas Winter die Partie an.

Vor Beginn:

Die Aufstellungen sind da. Nach dem Derbysieg nimmt Marco Antwerpen überhaupt keine personellen Änderungen vor. Bei Bayern rücken Josip Stanisic, Bright Arrey-Mbi, Alexander Lungwitz und Christopher Scott für Dennis Waidner, Kilian Senkbeil, Rémy Vita (alle auf der Bank) und Timo Kern in die erste Elf.

Kaiserslautern: Spahic - J. Zimmer, Rieder, Winkler, Zuck - Ciftci, Sickinger - Redondo, Ouahim, Kleinsorge - Pourié

FC Bayern II: Wagner - Stanisic , Lawrence , Feldhahn , Arrey-Mbi , Lungwitz - Stiller , M. Welzmüller , Singh - Jastremski , Scott

Vor Beginn:

Beide Teams sind auf dem Transfermarkt noch einmal tätig geworden, die Neuzugänge werden allerdings langsam an die Startelf herangeführt. Felix Götze, von Augsburg an den FCK ausgeliehen, steht heute noch nicht mal im Kader. Der vom St. Pauli geliehene Marvin Senger hat es immerhin auf die Bank geschafft, genau wie auf der anderen Seite Dimitri Oberlin, der von Basel fest in die bayrische Landeshauptstadt gewechselt ist.

Vor Beginn:

Auch wenn vom Personal von vor einem guten halben Jahr kaum noch jemand dabei ist, so haben die Jungbayern doch schöne Erinnerungen an den Betzenberg. Hier feierten sie im vergangenen Juli die erste Drittliga-Meisterschaft einer Profireserve überhaupt. Nicolas Feldhahn, Josip Stanisic, Angelo Stiller und Maximilian Welzmüller sind die einzigen Akteure, die auch heute wieder von Beginn an auflaufen.

Vor Beginn:

Während sich die Roten Teufel seit vergangenen Samsstag auf das heutige Spiel fokussieren konnten, war Bayern II auch unter der Woche gefordert. Gegen Zwickau gelang den FCB-Amateuren bei heftigem Schneegestöber ein umkämpfter 3:2-Heimsieg. Durch die jüngsten Siege konnten sich beide Teams im Klassement ein wenig Luft verschaffen, das Polster auf die Abstiegszone soll heute aber noch ausgebaut werden.

Vor Beginn:

Einen besseren Einstand hätte er sich nicht erträumen können: In seinem ersten Spiel als Cheftrainer des FCK fuhr der frühere Münsteraner und Braunschweiger Coach Marco Antwerpen einen 2:0-Auswärtssieg im Derby bei Waldhof Mannheim ein. Heute, genau eine Woche später, gibt er auf dem Betzenberg sein Heimdebüt.

Vor Beginn:

Beide Mannschaften befinden sich aktuell im unteren Bereich der Tabellenhälfte. Der amtierende Meister aus München ist auf Platz 12 und hat 27 Punkte auf dem Konto. Die Roten Teufel haben zwei Spiele mehr als die Bayern und sind mit 24 Punkten nicht weit von den Abstiegsplätzen entfernt.

Vor Beginn:

Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr. Ausgetragen wird das Spiel des 24. Spieltags auf Betzenberg im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern. In der Hinrunde endete das Duell mit einem 0:0 Unentschieden.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Drittligapartie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Bayern München II.

1. FC Kaiserslautern - FC Bayern II: 3. Liga heute im TV und Livestream

Magenta Sport besitzt die Übertragungsrechte für alle Spiele der 3. Liga. Deshalb können die Drittligafans auch heute beim Pay-TV-Anbieter der Telekom die Partie zwischen Kaiserslautern und dem FC Bayern II live mitverfolgen. Rund 15 Minuten vor Anpfiff beginnt die Vorberichterstattung. Das Duell kommentiert Christian Straßburger.

Wer Kunde bei der Telekom ist, kann das Magenta-Sport-Angebot ein Jahr lang gratis nutzen. Nach Ablauf des Gratisjahres fallen monatliche Kosten in Höhe von 4,95 Euro an. Nicht-Telekom-Kunden dürfen ebenfalls Magenta Sport nutzen, jedoch im Gegensatz zu den Telekom-Kunden ohne finanzielle Vorteile. Das Monatsabo kostet für sie 16,95 Euro, das Jahresabo 9,95 Euro pro Monat.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SG Dynamo Dresden2135:201541
2.FC Ingolstadt2231:23841
3.FC Hansa Rostock2134:231138
4.1860 München2242:212137
5.SV Wehen Wiesbaden2239:33635
6.SC Verl2242:33934
7.Türkgücü München2329:28133
8.Waldhof Mannheim2335:35033
9.Hallescher FC2329:35-632
10.1. FC Saarbrücken2134:30431
11.FSV Zwickau2227:29-229
12.Bayern München II2129:29027
13.KFC Uerdingen 052017:19-227
14.SV Meppen2225:33-826
15.1. FC Kaiserslautern2322:28-624
16.FC Viktoria Köln2226:37-1124
17.SpVgg Unterhaching2324:34-1021
18.MSV Duisburg2227:38-1121
19.Magdeburg2219:30-1121
20.VfB Lübeck2123:31-820
Werbung
Werbung